Neue Stücke

November 2010: Die interessantesten Uraufführungen, ausgewählt von der «Theater heute»-Redaktion.

Ein Paar kommt selten allein. Zu viert kommt einfach mehr Stoff auf den Tisch. Wie bei Martin und Carol, dem Paar im neuen Stück des Dramatikers des Jahres Roland Schimmelpfennig, das sich in Afrika als «Ärzte ohne Grenzen» um ein Waisenkind kümmert und es im Bürgerkrieg zurücklässt. Nach ihrer Rückkehr treffen sie Liz und Frank wieder, die zuhause blieben und ein eigenes Kind bekamen.

Um die schwierige Definition von Moral und Verantwortung geht es in «Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes»; am Deutschen Theater Berlin bestreitet Martin Kusej die Uraufführung, Wilfried Minks zieht einen Tag später am Thalia Theater Hamburg nach.

Höchst flexible Identitäten vom SS-Mann bis zum Elch stülpen sich die beiden Paare in «Perplex», dem neuen Stück von Marius von Mayenburg über, das er an der Berliner Schaubühne eigenhändig inszeniert.

Theresia Walser und Karl-Heinz Ott sind selbst ein Paar und haben gemeinsam die Vision eines nachbarschaftlichen Abendessens zu viert ausgeheckt, bei dem die unschöneren Seiten des Paarlebens nicht nur zur Sprache kommen. In Mannheim treibt Burkhard C. Kosminski den Alkoholspiegel in die Höhe.

Dann schon lieber Familie? Auch nicht wirklich. Denn im ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute November 2010
Rubrik: Service, Seite 63
von

Vergriffen