Premieren 3/22

AACHEN, THEATER
10. Kleist, Penthesilea
R. Sylvia Sobottka
11. Krone, Interviews mit ... (U)
R. Tanja Krone

AALEN, THEATER DER STADT
4. O-Team und Töpfer, Hibernation
R. Samuel Hof

ALTENBURG/GERA, TPT
18. Hauptmann, Die Ratten
R. Manuel Kressin

ANNABERG, EDUARD-VON-WINTERSTEIN-THEATER
12. Miller, Hexenjagd
R. Jasmin Sarah Zamani

ANSBACH, THEATER
11. Fuchs, Heimatkleid
R. Robert Arnold
12. Beckett, Glückliche Tage
R. Frank Siebenschuh
26. Goethe, Faust.

Der Tragödie zweiter Teil
R. Jürgen Eick

BADEN-BADEN, THEATER
25. Kettering, Im Wald (U)
R. Odette Bereska

BAMBERG, E.T.A.-HOFFMANN-THEATER
11. Hoffmann, Sandmann
R. Hannes Weiler
18. von Kleist, Der zerbrochne Krug
R. Fabian Gerhardt

BASEL, THEATER
31. Nunes, Was geschah mit Daisy Duck (U)
R. Antú Romero Nunes

BAUTZEN, DEUTSCH-SORBISCHES VOLKSTHEATER
4. Pommerat, Die Wiedervereinigung der beiden Koreas
R. Stefan Wolfram
19. Holtkamp, Jaja z kraja (Landeier)
R. Rosmarie Vogtenhuber

BERLIN, BERLINER ENSEMBLE
25. Borchert, Draußen vor der Tür
R. Michael Thalheimer

BERLIN, DEUTSCHES THEATER
4. Goethe, Werther. Ein Spiel von Liebe und Freundschaft
R. Ewelina Marciniak
11. Bernhard, Auslöschung. Ein Zerfall
R. Karin Henkel
26. Tolstoi, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute März 2022
Rubrik: Daten, Seite 53
von

Weitere Beiträge
Sein eigenes Universum

Herbert Achternbusch war nicht einfach, und er hat es auch niemandem einfach gemacht. 1938 als unehelicher Sohn im stockkatholischen Bayern geboren, von der Mutter umstände-, aber teilweise wohl auch empfindungshalber zu den Großeltern im ärmlichen Bayerwald gegeben und dort aufgewachsen. Die Mutter, die sich als Sport-, Schwimm- und Tennislehrerin in München...

Impressum und Vorschau 3/22

Wiebke Mollenhauer ist nach ihrer Schauspielausbildung erst einmal sechs Monate nach Indien gefahren, um dort einem
Arzt zu assistieren. Jetzt spielt sie am Schauspielhaus Zürich: ein Porträt

Stacheldraht verbindet. Die Welt hinter Gittern folgt eigenen Regeln – und auch wieder nicht: Caren Jeß «Knechte», der Stückabdruck

Hans Neuenfels war ein wichtiger Motor des...

Die Möglichkeit, aus der Kurve zu fliegen

Verena Großkreutz Warum hat sich das «Institut für Digitaldramatik» gegründet? Was steckt hinter diesem universitär klingenden Begriff? 
Lena Wontorra Durch die Pandemie wurden alle Theater plötzlich gezwungen, sich mit den digitalen Möglichkeiten zu befassen und zu akzeptieren, dass es auch im Internet Bühnen gibt. Es gab ja viele Ersatzprogramme, geboren aus dem...