Paderborn: Ohne Gummischutz

Evan Placey «Gesunde Beziehungen» (DE)

Sexualkunde für Erwachsene gibt es im Theater oft. Ungesunde Beziehungen finden sich in der Dramenliteratur zuhauf. Nun hat der Londoner Autor Evan Placey, Spezialist für Jugendtheater, ein Drama über Sexualkundeunterricht geschrieben, ein metadidaktisches Drama. Also eigentlich kein Drama für Jugendliche, sondern über sie. «Gesunde Beziehungen» («Consensual») heißt das Unterrichtsthema, aber auf der Bühne geht es um eine eher toxische Beziehung, eine zwischen einer Lehrerin und einem Schüler.

Katharina Kreuzhage, die Intendantin des kleinen, aber schicken Paderborner Theaters, sucht immer wieder nach neuen Stücken mit wohldosiertem Provokationspotenzial. 

In Placeys Stück konfrontiert ein junger Mann seine frühere sozialpädagogische Beratungslehrerin mit dem Vorwurf, ihn sexuell missbraucht zu haben, weil sie mit ihm schlief, als er 15 Jahre alt war und sie 22. Sieben Jahre sind seitdem vergangen, und sie ist nun ordentliche Lehrerin und unterrichtet Sexualkunde für 15-Jährige. Ausgerechnet die Frage, was «Einvernehmlichkeit» beim Geschlechtsverkehr bedeute, steht auf dem Lehrplan. Die englischen Curricula entsprechen nicht ganz den deutschen, aber die rabiate Drastik, mit der die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Mai 2018
Rubrik: Chronik, Seite 61
von Gerhard Preußer

Weitere Beiträge
Vorschau - Impressum (5/2018)

Pläne der Redaktion

Über die Münchner Kammerspiele und das Programm von Matthias Lilienthal ist in den Feuilletons viel gestritten worden. Was sagen die Schauspieler*innen? 

Ein Gespräch mit Katja Bürkle und Wiebke Puls

André Kaczmarczyk hat als Jugend­licher in den 90ern beim «Freien Eise­nacher Burgtheater» mitgemacht, dann eine Schauspielausbildung absolviert und...

Karlsruhe: Schlaglicht-Collage

Müllpartikel, die auf den Pazifikboden sinken, als «echos aus einem leben das niemandem mehr gehört». Erinnerungen als Abfall der Geschichte. Haare, Schuppen, Spucke, Nägel als Abfall des Körpers, als Überschuss. Menschlicher Überschuss als Folge eines auf Wachstum ausgelegten Systems. Produziert der Mensch Müll, um sich als Nicht-Müll zu fühlen? Und braucht er...

Frontlinien nah und fern

Zweifellos gehört es zu den gelungenen Inszenierungen der Lilienthal-Kammerspiele, den eigenen Abgang zu einer Querelle des Anciens et des Mo­dernes zu stilisieren, mit sich selbst in der Rol­le des unverstandenen Erneuerers und der Münchner CSU-Stadtratsfraktion als kleingeistig kläffenden Kultur-Dackeln mit beschränktem Quoten-Horizont. Gewiss muss es von außen...