Neue Stücke

Uraufführungen im Mai - eine Übersicht.

Im Gefolge der Nobelpreisverleihung an die rumäniendeutsche Autorin Herta Müller wurde auch über die Kopfgelder berichtet, mit denen die Bundesregierung über Jahrzehnte dem rumänischen Staat Bürger abkaufte – und half, die Ceaucescu-Diktatur aufrecht zu erhalten. Die rumänische Theatermacherin Gianina Cãrbunariu interviewt nun Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben und entwickelt aus diesem dokumentarischen Material «Sould out», das sie im Werkraum der Münchner Kammerspiele zur Uraufführung bringt.

Felicia Zeller hat einen theaterhistorischen Fund gemacht und die noch unveröffentlichte Hochstaplerkomödie «Der große Blöff – Entfernte Kusinen» aus dem Umfeld Carl Zuckmayers für die Bühne des Saarbrücker Staatstheaters aufbereitet (Regie Daniela Kranz). Auch Nuran Calis hat den Staub der Geschichte von Heinrich Leopold Wagners Trauerspiel «Die Kindermörderin» von 1776 geblasen und das gute Stück fürs DT Berlin zu «Schattenkindern» umgedichtet. In Mannheim vergleicht Gesine Danckwart im Projekt «kill the katz» Arbeitswelten in London, Mannheim und Bydgoszcz, und der Künstler Stephan Kaluza spielt am Düsseldorfer Schauspielhaus in «Atlantic Zero» die Entführung der 30 reichsten ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Mai 2010
Rubrik: Service, Seite 58
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
Unheil am Stück

Dea Lohers Territorium ist das Leben der be­ladenen Menschen, die manchmal dann doch einen gewissen Witz ihr eigen nennen. Frau Zucker ist so eine. Ihr Bein fault allmählich, trotzdem kommt immer mal wieder dieses lakonische «Wäre ich Tankwart, genügte eine Zigarette». Oder die illegalen schwarzen Immigranten Elisio und Fadoul, die am Strand so lange über eine...

Hardcore musical entertainment

Es ist ja auch ein Fluch, Künstler in New York zu sein. Jedes Jahr im Januar fliegen zig Kuratoren, Veranstalter, Festivaldramaturgen über den Atlantik auf Entdeckungsreise, wenn neben «Under the Radar» am Public Theater und «Coil» am PS122 auch diverse kleinere Festivals neue amerikanische, meist nicht-dramatische Theaterarbeiten aus New York präsentieren. Und...

Buhlen um die Araber

Wenn man im Charterbus durch Oberhausen kutschiert wird, sieht es auf den ersten Blick gar nicht so übel aus. Das hell erleuchtete «Centro» (ob «Tschentro» oder «Kentro», darüber streiten die Einheimischen noch) soll die größte Shoppingmall Europas sein, und gleich daneben lockt das «Metronomtheater» mit dem Erfolgsmusical «Wicked». Einst stand hier die mächtige...