Kuscheln trotz des Elefanten

Avishai Milstein «Love hurts» (U) am Staatstheater Karlsruhe

Schon toll, so ein Leben als blonde und blauäugige Königin des Basars: Alexandra (Veronika Bachfischer), deutsche Frau eines Juden in Tel Aviv, schwärmt davon, wie die Händler sie dort hofiert haben. Dann aber ist das Leben in Israel plötzlich nicht mehr so toll: Alexandra wird schwanger und stellt fest, dass ihre Schwiegermutter (Hadas Kalderon) auf der Beschneidung ihres Sohnes besteht, und dass ihr Mann Assaf (Vitali Friedland) ihn mit 18 zum Militär schicken will. Alexandras Reaktion: heim nach Hamburg zu Mutti.

Die fragt, noch bevor sie sich das Enkelchen richtig anschaut, ob sie denn noch Schweinefleisch kochen darf, jetzt, wo Alexandra mit einem Juden verheiratet ist.

Ja, es lauern auch 50 Jahre nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel, zu deren Jubiläum das Recherchestück «Love hurts» entstanden ist, kulturelle Differenzen, Wissenslücken und Missverständnisse – selbst wenn man die tiefste Kluft zwischen beiden Nationen, den Holocaust, erst mal zu ignorieren versucht. Das aber können selbst Alexandra und Assaf nicht: Zwar reist er seiner Frau und seinem Kind nach. Doch auf dem Frankfurter Flughafen stellt er wie gelähmt fest: «Ich kann ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Dezember 2015
Rubrik: Chronik, Seite 68
von Andreas Jüttner