Kinder- und Jugendtheater: Zwischen Werkstatt und Werbung

Das 3. Boxenstopp-Festival in Leipzig zeigt erste Ergebnisse von Stückentwick­lungen für Kinder und Jugendliche

Nein, es war kein Nachwuchsfestival, diese dritte Boxenstopp-Reihe, und am Ende wurde es sogar richtig alt. Drei arrivierte Autoren, Esther Becker, Carsten Brandau und Anja Tuckermann, hatte die Jury zum Deutschen Kindertheaterpreis und Deutschen Jugendtheaterpreis ausgewählt für ein Stück-Stipendium. Die Ergebnisse waren Anfang Oktober im Theater der Jungen Welt in Leipzig als Werkstattinszenierungen aus Zürich, Berlin und Leipzig zu besichtigen, wobei allen Texte ein hoher Reifegrad zu attestieren war.

Die Jüngste im Bunde war die 32-jährige Esther Becker.

Die freie Schauspielerin und Autorin hat bereits zahlreiche Stücke an die Theater gebracht und war 2007 mit dem Paul-Maar-Stipen­dium Teilnehmerin der Dramatikerwerkstatt der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel. In Leipzig präsentierten Regisseur Enri­co Beeler und sein Team einen ersten Auszug aus dem neuen Stück «Supertrumpf». Darin geht es um Lou, die mit ihren Freunden am liebs­ten das titelgebende Quartett spielt. Ihre ältere Schwes­ter Maya kehrt in der Eingangsszene aus einer Klinik zurück, wo sie drei Monate lang wegen ihrer Magersucht behandelt wurde. Das Stück erzählt in sehr verknappter Sprache die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute November 2012
Rubrik: Magazin, Seite 70
von Torben Ibs