Jugendamtsamseln

Kaiserslautern Pfalztheater, Werkstattbühne: Felicia Zeller «Kaspar Häuser Meer»

Im Kaiserslauterer Pfalztheater gab es zu dieser Spielzeit einen Führungswechsel. Für den scheidenden Intendanten Johannes Reitmeier kam Urs Häberli. Der neue Schauspielchef heißt Harald Demmer und kündigt in seiner ersten Spielzeit als Spartenleiter Premieren wie Elfriede Jelineks «Winterreise» und direkt zum Auftakt Felicia Zellers «Kaspar Häuser Meer» an. Man erlaubt sich kleine Ausbrüche aus der Spielplan-Routine und kann im Fall von Felicia Zeller davon ausgehen, dass der Wortwitz der in Berlin lebenden Stuttgarterin auch in der Pfalz verstanden wird.

«Kaspar Häuser Meer» also, das Marcus Lobbes vor drei Jahren am Freiburger Theater zur Uraufführung gebracht hatte und das bei den Mül­heimer Stücken den Publikumspreis gewann: Stresstiraden dreier Jugendamtsmitarbeiterinnen, bei denen man nie so richtig weiß, ob sie sich nun um die Kinder gewalttätiger Eltern kümmern oder selbst betreut sein wollen. Annika ist das Küken der Sozialtriade, Barbara die dezent intrigante Pragmatikerin und Silvia ein Urgestein der Sozialarbeit, die auch in Zeiten eines Qualitätsmanagements sozialer Dienstleistungen von so was wie einem sozialen Gewissen umgetrieben wird. Felicia Zellers Text kommt ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Januar 2013
Rubrik: Chronik, Seite 49
von Jürgen Berger

Weitere Beiträge
Schwarmintelligenz

In einem Schwarm zählt nicht das Schicksal des Einzelnen, sondern nur das der Gemeinschaft. Vögelschwärme fliegen gemeinsam, um sich vor großen Raubtieren zu schützen, jeder übernimmt einmal die gefährliche Position am äußersten Rand. Die Gemeinschaft ist alles, es geht schließlich ums Überleben. So auch in Dürrenmatts fiktiver Gemeinde Güllen, in der die...

Typologie der Staatsgestalter

Ganz schön nachhaltig: Erst 2014 wird «Dantons Tod» auf die Liste der Pflichtstoffe im Deutsch-Abitur gesetzt, jetzt schon zeigt das Staatstheater Karlsruhe eine Aufführung, die überaus kompatibel wäre für die fleißig sprießenden Sternchenthemen-Festivals in Baden-Württemberg. So räumt Simone Blattners Inszenierung gleich zu Beginn mit der aus heutiger Sicht wohl...

Pläne der Redaktion / Impressum

Gorkis «Sommergäste» waren ein Klassiker der Stein-Zeit an der Berliner Schaubühne. Jetzt wagt Alvis Hermanis einen neuen Versuch

Die Alten warten und wollenewig leben. Die Jungen wollendas Erbe. Da stecken auchSchillers «Räuber» drin! Das neueStück von Ewald Palmetshofer «räuber.schuldengenital» und seine Wiener Urauführung

Jeroen Willems war ein...