Giulietta Masina des Ostens

Carmen-Maja Antoni hat ein offenes Buch diktiert

Jetzt hat auch Carmen-Maja Antoni, die schon als Pionier des DDR-Kinderfernsehens ein Star war und heute nicht nur als Hotti Krauses Schwester Elsa das Fernsehpublikum, sondern als Brecht-Interpretin auch die Theaterzuschauer mitten ins Herz zu treffen versteht, ein Buch geschrieben: «Im Leben gibt es keine Proben», das sie der Journalistin Brigitte Biermann in die Feder diktiert hat, ein Buch, das wie «ungeschriebene Memoiren» erzählt ist, viele Anekdoten und Geschichten vom Leben, über das Theater, über Schauspielerei und Kollegen, denen sie Kränze windet; das sich sehr kurzweilig lie

st und ein ungeschöntes Bild ihrer Berliner Kinderjahre zeichnet. Nur eben jede kritische Auseinandersetzung mit dem Beruf, mit den Inszenierungen, die sie erwähnt oder in denen sie mitgewirkt hat, möglichst vermeidet.

Zum Beispiel umgeht sie, wenn sie von ihrer Arbeit an Brecht-Rollen oder dem Interpretieren seiner Lieder spricht, die entscheidende Ausein­andersetzung mit Schauspielern, die immer auch «bewusst» gespielt haben, etwa mit Helene Weigel, Therese Giehse, Gisela May, Hilmar Thate; sie beharrt auf ihrem «ehrlichen», zupackenden, wirklich empfindenden Spiel. Sie bewundert die erwähnten ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Mai 2013
Rubrik: Magazin: Zeitgeschichte, Seite 68
von Klaus Völker

Weitere Beiträge
Der Theater- und Literaturkritiker Rolf Michaelis ist tot

Mit Rolf Michaelis (8. August 1933– 3. April 2013) starb einer der letzten seiner Art: ein echter Feuilletonist. Das heißt: ein Allrounder mit Tiefgang und mit elegantem, leicht lesbarem, nie leicht-fertigem Stil. Er promovierte über Hölderlin, wurde Redakteur im legendären Feuilleton der «Stuttgarter Zeitung» unter Siegfried Melchinger. Gerade mal dreißig, leitete...

Premieren im Mai · Hinweise · On Tour · Suchlauf

Aachen, Grenzlandtheater
28. Hübner, Nachtgeschichte
R. Catharina Fillers

Aachen, Theater
17. Ibsen, Hedda Gabler
R. Ludger Engels

Aalen, Theater der Stadt
11. Goethe, Faust
R. Katharina Kreuzhage & Nikolaos Boitsos
12. Funke, Die wilden Hühner geben Fuchsalarm
R. Petra Jenni

Altenburg/Gera, TPT
25. Fransz, Medea (DE)
R. Jürg Schlachter (in Gera)
 
Baden-Baden, Theater
17....

Wie spielt man Suche?

Gut möglich, dass Sven Lehmann der tiefentspannteste Mephisto war, den man bis dato im Theater sehen konnte. Wie er dem viel größer gewachsenen Faust des Ingo Hülsmann mit nachgerade zärtlicher Seher-Geste in regelmäßigen Abständen den Kopf auf die Schulter legte, während der sich in akademischer Streber-Manier schweißtreibend neben ihm abhampelte, wird keiner, der...