Die Höhepunkte des Jahres

68 ist Historie, und die Kritische Theorie hat auch schon bessere Tage gesehen. Aber die Kritische Praxis lebt!
 

37 Kritiker haben wie immer unbestechlich, entscheidungsfreudig und furchtlos abgestimmt: über das Beste, was das deutschsprachige Theater in den letzten zwölf Monaten hervorgebracht hat. Ein Feuer­werk der Ideen, Höhepunkte ohne Ende. Die Stücke, Schauspieler, Inszenierungen, Bühnenbildner, Kostümdesigner, Nachwuchskünstler und Theater des Jahres!

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Jahrbuch 2008
Rubrik: Die Höhepunkte des Jahres, Seite 140
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
Der Dramatiker und sein Double

Dennis Kelly rollt den Fall einer jungen Mutter auf, die überraschend ihre zwei kleinen Kinder verloren hat. War es Mord oder plötzlicher Kindstod? Diese Frage spaltet die Familie, die Wissenschaft, die Justiz und geht durch alle Medien. Kelly ist bei diesem Dokumentar-Stück ein Zuschauer, er sitzt im Publikum und mischt sich gelegentlich ein. Er fragt seine...

Draußen ist feindlich

Und in den Nächten liegen wir stumm» ist das dritte Stück des 1981 in Gera geborenen Autors Thomas Freyer. Sein mehrfach ausgezeichneter Erstling «Amoklauf mein Kinderspiel» lässt drei Jugendliche aus dem Osten der Republik zu Wort kommen. Sie erzählen von ihrer Orientierungslosigkeit in einem Land, das ihren Eltern wie ihren Lehrern fremd ist. In dem sie weder...

Komplett immun gegen Glamour und Gloria

Verabredet waren ungefähr zehn Minuten. Zehn Minuten am Handy; fünf, sechs Sätze über Constanze Becker. Sven Lehmann, Beckers Kollege vom Deutschen Theater Berlin, ruft schließlich aus seinem verdienten Jahresurlaub an.
 

Es wurden dann exakt 43 Minuten. Ohne Punkt und Komma. Hymnenverdächtig. In Gerhart Hauptmanns «Ratten», inszeniert von Michael Thalheimer, spielt...