Daten

Premieren im Februar · On Tour Freie Szene

Aalen, Theater der Stadt
12. Vekemans, Gift ­– Eine Ehegeschichte
R. Tonio Kleinknecht

Altenburg/Gera, TPT

13. Lorca, Bluthochzeit
R. Akillas Karazissis (Altenburg)

Annaberg, Eduard-von-Winterstein-Theater

7. Shakespeare,
Der Widerspenstigen Zähmung
R. Tamara Korber

Augsburg, Sensemble Theater

20. Kaurismäki, I Hired a Contract Killer
R. Sebastian Seidel

Augsburg, Theater

6.

Shakespeare,
Ein Sommernachtstraum
R. Christoph Mehler
20. Williams, Endstation Sehnsucht
R. Maria Viktoria Linke

Baden-Baden, Theater
26. Jelinek, Wirtschaftskomödie
R. Katja Fillmann
28. KassettenKind, Hans im Glück
R. Insa Schwartz/Lotte Schwarz

Basel, Theater
5. nach Sophokles, Ödipus (U)
R. Antonio Latella/Frederico Bellini
11. Littell, Die Wohlgesinnten
R. Antonio Latella
25. nach Strindberg, Play Strindberg
R. Florian Fischer

Bautzen, Volkstheater
5. Lollike, Träume werden
Wirklichkeit – ein Disneydrama
R. Olaf Hais

Berlin, Berliner Ensemble
10. Vitrac, Victor oder Die Kinder
an der Macht
R. Nicolas Charaux
17. Erdmann, Der Selbstmörder
R. Jean Bellorini

Berlin, Deutsches Theater
8. nach Golding,
Herr der Fliegen: survival mode
R. Robert Lehniger
13. nach Kafka, Ein Käfig ging
einen Vogel suchen
R. Andreas Kriegenburg

Berlin, Maxim Gorki ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Februar 2016
Rubrik: Daten, Seite 53
von

Weitere Beiträge
Mainz: Die Drohne und der Terrorist

Schaut man aus dem 21. Jahrhundert auf Ramstein, das europäische Hauptquartier der amerikanischen Luftwaffe bei Kaiserslautern, kann einem der Unfall auf der Air Base, bei dem 1988 während einer Flugschau 70 Menschen ums Leben kamen, schon wie ein Vorbote des 21. Jahrhunderts und seiner schuldig-unschuldigen Kriege vorkommen. Heute spielt, wie in Deutschland...

Die Fallen des Mitleids

Vor sechs, sieben Jahren war sie ein beliebtes Feuilletonthema und provozierte beträchtliche Abwehr: die immer wei­ter zunehmende Zuwendung zu Romanbearbeitungen auf deutschen Bühnen. Sie begann mit Castorfs Dostojewski-Stücken in den 90er Jahren und ist mittlerweile so allgegenwärtig, dass gar nicht mehr auffällt, dass nichts so sehr die Inszenierungslust...

Bielefeld: Der große Traum

Als Jack in der Wüste den Talibanskis gegenüber steht, bleibt ihm nur die Erinnerung an Annie Ocean – als Schwarz-Weiß-Bild leuchtet sie auf einem alten Röhrenfernseher, der zu Hause in der Wohnung ihres verstorbenen Vaters steht. Es ist der Fernseher, auf dem er sich immer seine alten Western-Videos angesehen hat. Und vor dem jetzt Annie Ocean auf dem Sofa liegt,...