Es wird einmal

© und Aufführungsrechte Suhrkamp Theater & Medien 2013

Personen

Dora, die Assistentin
Hospitantin ohne Namen
Hermann Schwinder, ein älterer Herr
Martin Neumann, ein jüngerer Mann
Sophie Sikora, eine Frau um die 30

 

0
DER BISWEILEN LEERE RAUM

Eigentlich sollte dieser Raum leer bleiben
Dass er sich fülle erst im Verlauf der Zeit
Mit den Blicken der Betrachter
Und Erwartungen aus anderen Zeiten
Die in Widerstreit geraten auf dieser ungefüllten Bühne.


Eine Brandmauer sollte zurückschauen
Mit der ihr eigenen Kälte
Da kein Anhaltspunkt sie stört
Und so hätten sie
Die Betrachter und die Mauer
Einen Ort gefunden wechselseitig
Sich auszutauschen in Luft.
Und die Leere schaut zurück
Oder schaut zuerst vermutlich fragend
Dass wir uns sehen umgeben inmitten von ihr
Und sehen, dass wir uns bewegen müssen
Um unterscheidbar zu werden.
Wir wollten niemandem vorschreiben
Was er zu sehen habe und wohin
Aber möglicherweise hätte dieser Raum
Eine Einsicht bieten können
In künftiges Gestalten
Aber immer stand oder fiel etwas in den Blick
Das plötzlich sehr bedeutend wurde
Wie das Licht schien
Woher und wohin
Und immer blieben Wände und Steine und Beton
Der Boden war zu sicher
Der Raum war nie ganz leer
Wie wir ihn wollten
Für ein gemeinsames Gedenken
 ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Februar 2014
Rubrik: Das Stück, Seite 99
von Martin Heckmanns