Der bessere Eidgenosse

Basel/Stuttgart: nach Christian Kracht «Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten»

Die Soldaten verschnarchen das Schönste. In Unterhemden und Hosenträgern liegen sie in einer Nische des Basler Schauspielhauses, ein Knäuel eidgenössischer Landser auf Gefechtspause, da springt ein massiger Offizier auf die abschüssigen Planken und trällert ein Mundartliedli. Ein wunderlicher Anblick ist das, denn der Offizier hat schwarze Hautfarbe, trägt russische Pelzmütze, dazu ein aufgenähtes Schweizerkreuz, und wird vom Nigerianer Nick Monu verkörpert, einem weit gereisten Schauspieler mit angelsächsischer Ausbildung, schaubühnen- und burgtheatergestählt.



Damit stehen wir an der diffusen weltpolitischen Front, die Christian Kracht für seinen anti-utopischen Roman «Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten» erfunden hat. Zum Saisonende haben zwei Theater Bühnenversionen entwickelt: Das Stuttgarter Staatsschauspiel verabschiedet sich mit der Inszenierung von seiner Dependance Theater im Depot (Regie: Armin Petras), das Theater Basel
hat Corinna von Rad für die Uraufführung engagiert.

Der farbige Parteikommissär ist ein Söldner, angeheuert von Schweizer Militärs, die Afrika als Human Ressource für einen 100-jährigen Krieg ausbeuten. Die Eidgenossen der Schweizerischen ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute August / September 2010
Rubrik: Chronik, Seite 72
von Stephan Reuter

Vergriffen