Wenn Helfer-Ideale nicht mehr helfen

Felicia Zellers «Kaspar Häuser Meer»

Das Stück, von dem hier die Rede sein soll, ist ein Auftragswerk, zu dem wir die Autorin Felicia Zeller eingeladen haben. Äußerer Anlass für uns war der «Fall Kevin», die Geschichte des kleinen Jungen aus Bremen-Gröpelingen, der an den Folgen schwerer Kindesmisshandlungen starb und im Oktober 2006 tot im Kühlschrank der elterlichen Wohnung gefunden wurde. Kevin ist kein Einzelfall, sondern nur ein Beispiel, das unter mehr als 3.000 anderen Fällen pro Jahr in Deutschland das größte Erschrecken und die größte mediale Aufmerksamkeit erzeugt hat.

Was damit zusammenhängt, dass dieses Kind nicht anonym und fern jeder Öffentlichkeit starb.
 

Kevin und seine Familie wurden vom Amt für Soziale Dienste beobachtet, das Bremer Jugendamt hatte die Vormundschaft für ihn übernommen, seit August 2004 (da war er ein halbes Jahr alt) ist ein Verdacht auf Kindesmisshandlung aktenkundig. «Kevin tot zuhaus», obwohl die Räderwerke unserer Sozialstaats-Maschinerie von den Betreuern vor Ort bis hinauf zum Bürgermeister mit diesem Fall befasst waren? «Kevin» passiert in unserem Land täglich und zwar in einer schockierenden Häufigkeit. Überforderte, weil überlastete Jugendämter gibt es nicht nur in Bremen. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Jahrbuch 2007
Rubrik: Neue Stücke der neuen Spielzeit, Seite 174
von Josef Mackert

Vergriffen
Weitere Beiträge
Autoren des Jahres

Das Stück des Jahres ist ein Kuriosum: Man kennt Elfriede Jelineks «Ulrike Maria Stuart» aus bisher drei Inszenierungen in Hamburg, München und Hannover, die jeweils nur einen Bruchteil des 120-Seiten-Textes benutzten. Das Werk selbst ist nicht veröffentlicht. Deshalb 

fasst der Dramaturg Tilman Raabke zusammen, worum es geht – als Schauspiel-Führer. 
 

Nachwuchsaut...

Fünf von sechs Gründen

Theater heute Zu einem Gespräch über Kultur und Standort und den Kulturstandort Berlin sitzen hier am Tisch André Schmitz, Kulturstaatssekretär in Berlin, und Peter Dussmann. Sie, Herr Dussmann, sind ein sehr erfolgreicher internationaler Unternehmer. Ihre Gruppe hat 2006 1.308 Millionen Umsatz gemacht, überwiegend mit Gebäudemanagement, mit einer Rendite von gut 6...

Kaleidoskop der Geschichten

Gerhild Steinbuch ist erst 24 und längst entdeckt, sie hat den Retzhofer Literaturpreis für Gegenwartsdramatik in Graz, den Stückewettbewerb der Schaubühne Berlin gewonnen, war zu den Werkstatttagen ans Burgtheater Wien und an die Summer School des Royal Court eingeladen. Jetzt hat sie für den Regisseur Roger Vontobel und das Schauspielhaus Graz in einer...