Der Eisberg schmilzt

Eine der wichtigsten Theatersammlungen der Welt, die Abteilung des Londoner Victoria & Albert-Museums, soll aufgelöst werden

Corona hat allen britischen Kulturinstitutionen, deren Einnahmen von Besuchern abhängen, schwer zugesetzt: Nicht nur die Theaterlandschaft liegt seit einem Jahr brach, auch Museen hatten seit letztem März ihre Türen fast durchgehend geschlossen. So dass laut einer Pressemeldung des Victoria & Albert-Museums auch dieses Schwergewicht unter den Londoner Museen «ein katastrophales 10 Millionen Pfund Defizit» beklagt.

Katastrophal ist allerdings auch, was die Leitung als Konsequenz vorhat: Die «Public and Commercial Services»-Gewerkschaft (PCS) berichtet, 50 von 200 Jobs im Kuratoren- und Recherchebereich des Museums werden verschwinden in einer Umstrukturierung, die Sammlungen statt nach Fachbereichen jetzt chronologisch ordnen soll. Das betrifft auch eine der bedeutendsten Theatersammlungen der Welt, das V&A-Department for Theatre and Performance. Nach diesen Plänen würde die gesamte Theaterabteilung aufgelöst. Das Rudiment ihrer hochqualifizierten Kollegen, das nach der Stellenstreichung übrig bleibt, soll verteilt werden auf die vier neuen Kategorien: «Europe and the Americas: Medieval to Revolution, Europe and the Americas: Long Nineteenth Century, Europe and the Americas: Modern ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Mai 2021
Rubrik: Magazin, Seite 61
von Patricia Benecke

Weitere Beiträge
Satiriker des Schmerzes

In «Sanft und grausam», einer Adaption von Sophokles’ «Trachinierinnen», sagt eine Leibesvisiteurin mit Gummihandschuhen am Flughafen zu einer verzweifelten Frau: «Sie haben eine Waffe versteckt. Ich spüre sie neben ihrem Herzen.» Die Frau antwortet: «Ach, wirklich? Meinen Sie die Liebe?» Aber die Antwort ist: «Nicht Liebe, nein, ich rede von diesem Stachel.» –...

Der Eiserne Vorhang des Epischen

Die Kinderliteratur unserer Tage steckt voller unvergesslicher Figuren: Grüffelo etwa, ein klobiges, warzennasiges Monster, das sich von einer winzigen Maus düpieren lässt. Oder die Olchies, diese fröhlichen Anbeter des Schmutzes und Verächter des Wassers, die auf ihrer Müllkippe einem Leben in Ekel frönen. Oder die dichtenden und abenteuernden Ratten Eliot und...

Tanz die Vogelgrippe!

Nach einigen Gintersdorfer/Klaßen-Inszenierungen sind gewisse dramaturgische Moves der Truppe bereits vertraut: Ein politisch und künstlerisch verschränktes Thema wird ausgelegt, aus verschiedenen Perspektiven vom möglichst diversen Ensemble beleuchtet und vorangetrieben, bis irgendwann ein oder zwei Performer von der Elfenbeinküste das gut gemeinte, aber oft...