Victoria Trauttmansdorff (Zofe Dorine) und Lisa Hagemeister (Elmire), Foto: Armin Smailovic

Hamburg: Mamma mia!

Molière «Tartuffe»

«War doch nett, oder?», schmunzelte der grauhaarige Hamburger seiner zufrieden nickenden Begleiterin mit der Glitzerhandtasche beim Rausgehen zu. Doch nett gemeint war Stefan Puchers «Tartuffe» am Thalia Theater eigentlich nicht. Molières 400 Jahre alte Kirchenkritik, so viel war dem Programmheft zu entnehmen, sollte ihm viel mehr als Vorlage dienen zum Rundumschlag gegen ein populistisches, Fake-News-gläubiges, alternativloses Egoshooter-Heute.

Dass sich das glatt übersehen ließ, ist der Opulenz der Mittel, der Opulenz der Schauspieler und vor allem der ABBA-Tonspur aus den bunten 70ern zu verdanken, als der zugewandte Zuschauer (wie die Mehrzahl des Thalia-Publikums) noch richtig jung war. Auch Kostümbildnerin Annabelle Witt hat sich von den Schweden inspirieren lassen und die muntere Crew in überwiegend grellbunte, rot-orange-pink-stichige Mini- und Maxikleider, Anzüge und kurze Hosen gesteckt, markiert durch noch buntere Dots. Barbara Ehnes hat sie auf eine messingschimmernde, wallewalle-verhängte Drehbühne auf der Bühne in den Stuhlkreis gesetzt, auf der eine (Selbst-)Inszenierung die nächste ablöst, getaktet durch Songs, deren freundlicher Mitsinghit-Charakter durch keinen ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Oktober 2017
Rubrik: Chronik, Seite 56
von Barbara Burckhardt