Neue Lüftungsanlage gefällig?

Der bühnentechnische Berufsverband, die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft (DTHG) vergibt Fördermittel aus dem Neustart-Paket der Bundesregierung. Ein Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Wesko Rohde

Theater heute - Logo

Dorion Weickmann Wer kann jetzt welche bühnentechnischen Neustart-Mittel beantragen? 
Wesko Rohde Das Programm ist hauptsächlich für Privattheater gedacht, davon gibt es schätzungsweise tausend in Deutschland. Rund 600 Förderungen haben wir beim ersten Mal vergeben. Gefördert wird jede pandemiebedingte Investition: vom Desinfektionsmittel über kontaktloses Ticketing und Aufbau eines Streaming-Angebots bis hin zur nagelneuen Lüftungsanlage oder Freiluftbühne. Dafür können Summen zwischen 5000 und 100.000 Euro beantragt werden.

 

DW Indoor läuft gerade nichts. Aber wie steht es mit Sommerfestivals und Freiluftaufführungen? 
Rohde Wir haben eine Reihe technischer Untersuchungen durchgeführt und ausgewertet, zuletzt an den Lüftungsanlagen in Nordrhein-Westfalen. Nur drei von 115 Spielstätten sind durchgefallen. Dennoch: Was Innenräume angeht, bin ich für den Rest der laufenden Saison skeptisch. Aber dafür optimistisch, was Freiluft betrifft: Mit einigermaßen guten Abständen und Hygienekonzepten sollte man solche Veranstaltungen zulassen. Die Leute dürfen sich halt nicht in den Armen liegen. 

DW Aber die sogenannte Bundes-Notbremse gilt auch für Outdoor-Events. 
Rohde Man muss ja mal ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Juni 2021
Rubrik: Magazin, Seite 61
von Dorion Weickmann

Weitere Beiträge
Anthropos, Tyrann (Ödipus)

Der vorliegende Text entstand im Rahmen einer Inszenierung an der Volksbühne Berlin. Die Premiere am 19. Februar 2021 fand als 360°-Live-Stream statt. In der Aufführung trat die Meeresbiologin und Erdsystemforscherin Antje Boetius in der Rolle der Pythia auf. Die entsprechenden Texte stammen von ihr und sind Spiegel aktueller wissenschaftlicher Kommunikation. Die...

Vom Kothurn ans Mikrofon

Von den werkgetreuen Togen und Tuniken und dem gräzisierenden Tempelchen auf der Bühne sollte man sich nicht allzu sehr in die Irre führen lassen. Diese «Orestie» ist «revisited», was überarbeitet bedeutet, überschrieben. Aber auch nicht ganz. Doch der Reihe nach. 

Erst mal wird das Publikum ein wenig eingeschüchtert: Die «Orestie» im Originaltext, das macht 175...

Im Fluss der Bilder

Das Grundprinzip eines Kaleidoskops sind mehrere zueinander gestellte Spiegel, die sich ständig bewegen und so abstrakte, nur schwer entschlüsselbare Bilder entstehen lassen. Anne Ehrlichs Bühne für den «Woyzeck»-Livestream aus dem Hannoverschen Schauspielhaus ist eine Art riesiges Kaleidoskop: Die Drehbühne bewegt sich, die Schauspieler*innen bewegen sich, die...