Juices

A A
B A
C A
A A
B A
C A
A A
B A
C A
A A
B A
C A
A A
B A
C A
A A
B A
C A
A A
B A
C A
A A

ong>B A
C A
A A
B A
C A
A A
B A
C A

Chor Also

B Alsoso

A No! Also!

C Also so

A No Also!

C Also so

A No

B Also wie?

A Also jetzt!

C Also was jetzt?

A Also Anfangen
Nochmal
Anfangen

B Noch ein Mal?

C anfangen?

A jetzt?

B puhhh

C weiß nicht ob wir das hier riskieren sollten, das mit dem Anfangen, weil sie dann doch eh sagen werden, dass du schon mal einen Anfang bekommen hast, hast schon mal einen Anfang bekommen

B da werden sie sagen
das ist doch genug jetzt mit den Anfängen, werden sie sagen, einer muss doch reichen,

C und wenn sie dich hier nochmal anfangen
sehen, da werden sie gleich schon die Augen rollen, und schnaufen, schnaufen werden sie, breitbeinig im Sessel werden sie schnaufen und eine Handbewegung machen, so eine, weißt du, so eine in der Luft, so eine Bewegung, die etwas weg fechelt, die deinen Anfang in der Luft weg fechelt und sie werden sagen

B nööö, och, nööö, muss das denn sein, und sowieso und überhaupt werden sie sagen, bleib uns mit diesen Anfängen weg

C oder sie werden sagen, ja gut, ja okay, ja, ja, ja, wenn du hier halt schon wieder anfangen musst, ja aber dann, ja ...

EWE BENBENEK, geboren 1985, lehrte nach ihrem Studium in Frankfurt/Oder, London und Erfurt mehrere Jahre an der Universität Hamburg Literaturwissenschaft. 2020 wurde ihr Debüttheaterstück «Tragödienbastard» (abgedruckt in TH 10/21) am Wiener Schauspielhaus uraufgeführt und 2021 mit dem Mülheimer Dramatikerpreis ausgezeichnet.

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Oktober 2023
Rubrik: Das Stück, Seite 100
von Ewa Benbenek

Weitere Beiträge
Die Unsichtbare

Vorhang auf!» Unter diesem Titel läuft im Rupertinum, schräg vis-à-vis von den Festspielhäusern, derzeit eine Ausstellung mit Theaterfotografien von Ruth Walz, die von 1976 bis 1990 Hausfotografin der Schaubühne war. Der Schwerpunkt der Schau (bis 12. November) liegt naheliegenderweise auf Aufführungen der Salzburger Festspiele, wo Walz in den vergangenen 30 Jahren...

Premieren Oktober 2023

AALEN, THEATER DER STADT
1. Sobrie und Ruëll, Wutschweiger
R. Ella Elia Anschein 
7. Coste, Nein zum Geld!
R. Tina Brüggemann

ALTENBURG/GERA, THEATER
1. Goetz, Hokuspokus
R. Manuel Kressin 
14. Sommerfeldt, Das perfekteste Tier des Universums
R. Sophie Oldenstein
21. Roger-Lacan, Noch einen Augenblick (Encore un instant)
R. Manuel Kressin 
28. Wilde, Dorian Gray
R....

Zeit- und steißvergessen

Abends sinken die Temperaturen dann doch unter vierzig Grad. Die steinernen Sitzbänke im weiten Rund des Amphitheaters sind aber immer noch so aufgeheizt, dass man sie gut als Herdplatte nutzen könnte. Das weite Rund oben am Berg, etwas abseits des Küstendorfes Epidaurus, fasst maximal 14.000 Zuschauer:innen. An diesem Abend zugelassen sind «lediglich» 9000. Der...