Besen und Schwämme

nach Christa Winsloe «Mädchen in Uniform»

Gegen Ende werden Auszüge aus Valerie Solanas SCUM-Manifest zur Vernichtung der Männer verlesen. Anschließend debattiert das Lehrerinnenkolleg aus der Filmadaption von «Mädchen in Uniform» dank Neusynchronisation über den Zungenschlag beim Cunnilingus – im Original beginnt die Sequenz mit dem Motto «Gehorsame Frauen sind gute Frauen». Trotzig endet diese Inszenierung, der es nicht gelingt, den Willen zum Politischen einzulösen.

Vielleicht war Christa Winsloes Drama «Ritter Nérestan», dessen Uraufführung 1930 in Leipzig stattfand, dafür auch einfach der falsche Kandidat? Bekannt wurde das Rührstück durch seine Verfilmung aus dem Jahr 1931 und das eingangs erwähnte, inhaltlich abgeschwächte Remake von 1958 mit Romy Schneider. Die Halbwaise Manuela von Meinhardis kommt auf ein preußisches Internat. Dort kehrt ein eiserner Besen, menschliche Wärme erfahren die Mädchen lediglich vom Fräulein von Bernburg, in die sich Manuela verliebt. Unerheblich, ob die Lehrerin diese Gefühle erwidert: Das muss zur Katastrophe führen, im Ringen zwischen Begehren und Ordnung letztere obsiegen.

Unter Mareike Mikats Regie wird die Tragödie zur unlustig langen Quatsch-Komödie, die auch «Alles, was ich schon ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Dezember 2009
Rubrik: Chronik, Seite 48
von Tobias Prüwer

Vergriffen
Weitere Beiträge
Blindgänger, implodiert

Die Verhinderung der Uraufführung von Fassbinders «Der Müll, die Stadt und der Tod» 1985 war einer der wichtigsten öffentlichen Akte der Selbstbehauptung der Juden in Deutschland nach 1945. Die schon vorangegangene Verhinderungsaktionen zeigen aber auch, dass noch weitere Interessen im Spiel waren: Die Stadt Frankfurt wollte diese Art Aufarbeitung des Häuserkampfes...

Von Auto- bis DVD-Handel

Das Verdrießliche an Polemiken ist ihre Sogwirkung. Erst werden mit härtesten Sprengköpfen Tunnel in die Diskurslandschaft geschlagen, nur damit anschließend eine Reihe von Erwiderungen wie mit Grubenlämpchen ausgestattet genau diesen Tunnel abschreitet. Frischluft wird da schnell zur Mangelware. So geschah es zuletzt anlässlich des Interviews von Thilo Sarrazin in...

China - Land ohne Vergangenheit

Am ersten Morgen in Peking steht auf Seite eins der englischsprachigen Zeitung «China Today», dass die Volksrepublik in fünf Jahren die USA auf Platz eins der Wirtschaftsmächte ablösen wird. Möglicherweise, erwägt der Kommentator lässig, auch schon zwei oder drei Jahre früher. Selbstbewusste Einschätzung, sportliche Ansagen: So habe ich mir das neue China...