Kontrastreich

Konzentriert, selbstbewusst und uneitel: Fumi Kaneko ist der Star beim Londoner Royal Ballet

Tanz - Logo

Auf der Bühne agiert sie umwerfend selbstbewusst und feminin. Ihre klassische Souveränität als Aurora in «The Sleeping Beauty» ist atemberaubend, ihre Anmut in «Cinderella» kristallin und fließend zugleich. Und als Gypsy Girl in Frederick Ashtons «The Two Pigeons» ist sie die Verführung in Person. Tatsächlich funkelt Fumi Kaneko in jeder einzelnen Rolle, die sie beim Royal Ballet verkörpert: Ihre technische Brillianz, garniert mit verlockenden Blicken und einem kühnen Lächeln, weist sie unverkennbar als Ballettstar aus.

Offstage dagegen wirkt Fumi Kaneko still und zurückhaltend. Komplett in Schwarz gekleidet, betritt sie den Raum mit einem scheuen Lächeln, und ihre Stimme bleibt während unseres langen Gesprächs durchgehend sanft. Sie sieht ihrem Gegenüber fest in die Augen – nicht verwegen, aber doch mit der Unbefangenheit einer jungen Frau, deren eindringlicher Blick von ungewöhnlicher Konzentrationsfähigkeit zeugt.

Glückliche Fügung
Gleich zu Beginn unserer Unterhaltung überrascht mich Fumi Kaneko mit folgender Auskunft: «Dass ich ins Royal Ballet eintrat, war eigentlich eine glückliche Fügung. Dort aufgenommen zu werden, schien ja eher unwahrscheinlich, da ich die Royal Ballet ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2023
Rubrik: Menschen, Seite 28
von Mike Dixon

Weitere Beiträge
Schmidt/Hoppmann «Falling In Love»

Steinreich wäre mancher gern. Der Friedrichstadt-Palast ist es: Rund 100 Millionen Swarovski-Kristalle sind in Bühnenbild und Kostüme der neuen Grand Show «Falling | In Love» eingewebt. Intendant Berndt Schmidt und Kreativdirektor Oliver Hoppmann greifen in der von William Blake inspirierten, mit 14 Millionen Euro umgesetzten Stückidee Zeichen der Zeit auf: als...

Wo Theater stattfindet

Als am 5. Oktober Narges Mohammadi Friedensnobelpreisträgerin wurde, leuchtete die Hoffnung. Der Ruf «Jin Jiyan Azadi – Frau Leben Freiheit» war wieder in den Medien, und Menschen auf der ganzen Welt haben sich an ihn erinnert. Die Jina-Revolution war aber die ganze Zeit über nie verschwunden, nur die Bühne der Revolution und ihre Dramaturgie hatten sich geändert.

...

Die Baumeisterin

Ein Plakat, das einen die Stirn runzeln lässt: «Dancing in public» wirbt das tanzhaus nrw mit zwei jungen Frauen in engem Körperkontakt für sein Herbst- und Winterprogramm. Die beiden agieren im Außenbereich der Düsseldorfer Institution. Dancing in public? Warum in der kalten Jahreszeit draußen tanzen und unterrichten? Ingrida Gerbutavičiūtė zuckt hilflos mit den...