Side step 10/23

Pro und Contra
TANZ UND DIGITALITÄT
Immer mehr Künstler*innen experimentieren mit digitalen Medien. Deren Möglichkeiten sind noch lange nicht erschöpft. Gleichzeitig gelten sie als Gefahr, die nur durch das Tanzen gebannt werden kann – hier zwei Beispiele.

Pro: Wer durch ein Teleskop oder ein Mikroskop schaut, wundert sich nicht, etwas anderes zu sehen als das, was mit dem bloßen Auge erkennbar ist.

In ihrem jüngsten Buch, «Lived-Body Experiences in Virtual Reality», schlägt Zeynep Akbal vor, es mit VR genauso zu halten: Es ist eine andere körperliche Erfahrung, den eigenen Körper auch von oben oder unten zu betrachten. Am Brandenburgischen Zentrum für Medienwissenschaften hat Akbal dazu eine Reihe von Experimenten angestellt. Gewohnt, den eigenen Körper im Studio-Spiegel zu sehen, erlaubt VR die Begutachtung des Körpers von allen Seiten. Die tänzerische Bewegung erhält sofort eine andere Dimension (und Qualität), wenn man sich auch von oben, unten oder hinten betrachten kann. In einem zweiten Versuch erlebt das Publikum den Körper aus der Perspektive der Tanzenden. Und Zeynep Akbal geht noch einen Schritt weiter, lässt die Betrachtenden wie hinter der Iris des tanzenden Körpers ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Oktober 2023
Rubrik: Side step, Seite 18
von

Weitere Beiträge
Summer performance

Die diesjährigen 24 Absolventinnen und Absolventen der Londoner Royal Ballet School stehen bereits allesamt bei professionellen Kompanien international unter Vertrag. Das spricht nicht nur für ein reges Interesse am Nachwuchs aus der britischen Talentschmiede, sondern ebenso für ausnehmend hohe Qualität.

Die stellten die technisch versierten Tänzerinnen Taeryeong...

Durch die Nacht

«Ich bin der nette Onkel», lächelt der ältere Herr, «und ich bringe Kaffee und Süßigkeiten.» «Nimm nichts von Fremden!», das hat man schon häufig gehört, aber man sitzt seit mehreren Stunden im Zug, man ist kurz vor Dresden, man braucht jetzt einen Kaffee. Und der nette Onkel ist auch gar nicht so nett, dass er einem den Kaffee schenken würde, man muss für das...

Termine 10/23

Albanien
Tirana National Theatre of Opera and Ballet
  «Tirana International Contemporary Dance Festival». Bis 20. Okt:: «Sonoma», Reise zwischen Schlaf und Fiktion von Choreograf Marcos Morau, La Veronal (tanz 4/21). 5., 6. Okt. «Stravaganza in sol minore», Choreografie von Francesca Lattuada für Aterballetto. 12., 13. Okt. Premiere «The Dawn of Time», Neukreation...