zürich: Florentina Holzinger, Vincent Riebeek: «Wellness»

«Makeup is a magic». Könnte in diesen Zeitschriften namens «Wellness» stehen, welche die Tänzer beim zackigen Showhüpfen festhalten. Nur macht das bunte Make-up der drei jungen Männer gar keine «magic». Lana Del Reys «Brite Lites» dröhnen den Beat, die Zeile «I look for you in magazines» passt ganz unmagisch zu den gewedelten Blättchen, und «I gave you everything» ließe sich auf die Tänzer münzen, die das Publikum 80 Minuten lang entertainen.

Nur, was haben sie gegeben? Sie haben genommen, geklaut, gesampelt; der Sex war wohl echt, aber Penetration von hinten zitiert ja auch nur Jan Fabre vom Ende der 1990er-Jahre. Hier sind‘s zwei Frauen und ein Eiszapfen-Dildo. Echt magic aber ist die Lichtshow währenddessen: Farbige Strahlen bilden im Nebel einen Trichter hin zum Publikum. Coole Disco.

«Wellness» heißt das neue Stück des österreichisch-niederländischen Performerduos Florentina Holzinger und Vincent Riebeek. Premiere war diesmal im Forum Freies Theater in Düsseldorf. Mit «Kein Applaus für Scheiße», «Silk» und «Spirit» werden sie seit 2010 als Frischware herumgereicht; so jung und frech sind sie mit ihrer «Scheiße», dass die alternden Szenehasen sich an ihrer Energie berauschen. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Februar 2014
Rubrik: kalender und kritik, Seite 46
von Melanie Suchy

Weitere Beiträge
Der Lehrer: Harold Dull

Sie unterrichten gerade in einem Hotelbad in Bad Orb die Watsu-Methode. Was genau ist das?
An Land fühle ich, wie sehr wir in unserem Schwerpunkt zentriert und mit der Erde verbunden sind. Wir stehen buchstäblich auf Grund, der Schwerpunkt geht durch unsere Füße hindurch. Wenn wir im Wasser sind, werden ganz andere Zentren lebendig, besonders dann, wenn wir in den...

luft nach oben

Vom 15. bis zum 23. Februar ist die Palucca Hochschule für Tanz Dresden Gastgeberin der vierten Ausgabe der «Biennale Tanzausbildung». Die Kernfrage, der sich die staatlich geförderten Tanzakademien dort stellen werden, lautet: Für wen bilden wir aus, für welche Art von Kompanien und für welche freie Szene? Neun deutsche Tanzhochschulen und fünf internationale...

natalia horecna

Da wird geschrien, gezetert und geweint in der tragikomischen Reinkarnationstherapie «Contra Clockwise Witness» von Natalia Horecna. Und das mit entfesselten Tänzern in der Wiener Staatsoper. Die Tanztheater-Form, reloaded mit Mitteln des Balletts? Die Choreografin, zuletzt Tänzerin im Nederlands Dans Theater (NDT), macht mit dieser Uraufführung ein weiteres Mal...