wien: impulstanz

Tanz - Logo

Wenn in Europa die Theater ihre Türen schließen, um Sommerferien zu machen, beginnt die Festivalzeit. Erste Anlaufstelle für alle Tanzfans im deutschsprachigen Raum ist Wien mit «ImPulsTanz»; in diesem Jahr beginnt es am 12. Juli und geht bis 14. August. Man bietet an der Donau nicht nur das größte Work-shop-Angebot, sondern das Team um den künstlerischen Leiter Karl Regensburger versammelt vieles von dem, was weltweit irgendwie en vogue ist.

Naheliegend, dass das neue Stück von Édouard Lock, das nun einen Titel hat, «Deux histoires d’amour tragique», als zugkräftiger Festivalauftakt dient. Außerdem zeigt Jan Fabre eine kleine Schau mit Re-Enactments älterer Werke (siehe S. 48), Anne Teresa de Keersmaeker bringt ihre frühe Produktion «Elena’s Aria» (tanz 4/2011) mit. Auch Mathilde Monnier hat Altes wiederaufbereitet, ihre Stücke «Pudique acide» und «Extasis».

impulstanz.com

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2011
Rubrik: kalender: highlights, Seite 30
von

Weitere Beiträge
salon k

Tuchfühlung ist ein wunderbares Wort. Die Kleider der beiden fremden
Damen im Aufzug knistern. Wir passen nur zu dritt in die enge Kabine.
Geburtstagsgeschenke baumeln an ihren Handgelenken. Ein Duft von
Narzissen steht in der Luft, die in den vierten Stock gefahren wird. An
der Wohnungstür: schüchternes Klingeln. Die Einladung enthielt das
Versprechen, es würde...

für tänzer: workshops

In Hamburg bieten zum «DanceKiosk-Hamburg» Juliette Villemin und Yeri Anarika Training in zeitgenössischem Tanz an (11.–15. bzw. 18.–22. Juli). Außerdem gibt es «Performance Composition» mit Paul Estabrook (11.–15., 18.–22. Juli). Auf Kampnagel, K3.
dancekiosk-hamburg.de

In Graz finden im Rahmen der Akademie des Festivals «steirischer herbst» drei Workshops statt:...

die amerikaner...

...fallen jeden Sommer bei uns ein. Sie tanzen makellos in den ersten Häusern der Stadt, deren Ensembles das Weite im Urlaub suchen. Sie heißen Pilobolus, bekannt aus «Wetten, dass …?», oder Alvin Ailey, bekannt für schwarze Schönheit. Die reine Weiblichkeit mit karibischem Flair, wie es die kleinere Kompanie von Lizt Alfonso aus Kuba verspricht, kommt vielen wie...