West Side Story

Steven Spielberg verfilmt den Klassiker – eine Einstimmung

Er hatte die Idee, ging damit zu Leonard Bernstein und acht Jahre später brachten sie ein Musical heraus, das zum Klassiker wurde: Hand in Hand mit einem großen Stab holte der Choreograf und Regisseur Jerome Robbins 1957 Shakespeares «Romeo und Julia» nach New York – in der «West Side Story», die das Paar mitten hinein versetzt in das Szenario eines Bandenkriegs zwischen den rivalisierenden Gangs der Sharks und der Jets. An der legendären Verfilmung von 1961 muss sich nun auch Steven Spielbergs Version (inkl. der Choreografie von Justin Peck) messen lassen, die am 8.

Dezember in den Kinos anläuft. Wir haben ein paar Erinnerungen eingesammelt.

 

DAS ORIGINAL
«West Side Story» ist auch deshalb ein so ungebrochener, erstaunlich aktueller Erfolg, weil die Urheber es irgendwie geschafft haben, im Lauf von bald sieben Theaterjahrzehnten die Ästhetik frisch zu halten. Immer wieder wurden die diversen Broadway-Revivals und internationalen Tourneeversionen, die genau Jerome Robbins’ Vorgaben zu folgen hatten, von nur drei lizensierten Regisseuren als «Original» aufpoliert und vom Robbins-Trust überwacht. Natürlich war das irgendwann museal geworden. Deshalb wohl wurden auch die Dekors ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2021
Rubrik: Tanz im Kino, Seite 18
von

Weitere Beiträge
Screening 12/21

VON WEGEN KÖRPERSCHABLONEN
«They don‘t menstruate? So what!», soll George Balanchine, Gründer des New York City Ballet, einst ausgerufen haben. Dabei ging es natürlich um sein Ballerinen-Ideal: rank und schlank und geschmeidig von Kopf bis Fuß. Anorexieverdacht? Ach was! Aber der Ruf nach Diversität schleift auch im Tanz die XXS-Bastion und sorgt dafür, dass andere...

Termine 12/21

Deutschland
Augsburg Theater
 «Dimensions of Dance. Part 3», Choreografien von Alexander Ekman, Johan Inger und Ballettdirektor Ricardo Fernando. 2. Dez. «Winterreise», Tanztheater von Ricardo Fernando nach Schuberts Liederzyklus. 4., 18. Dez. «Creations»: «bel inconnu» von Patrick Delcroix und «Poco» von Mauro Astolfi. brechtbühne im Gaswerk, 10. Dez. Premiere...

Tanzschulen 12/21

Deutschland

Bad Soden

Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische
Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-22849
www.ballett-badsoden.de 

Bamberg

Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050...