Tchekpo Dan Agbetou

Tchekpo Dan Agbetou lernte zunächst in seiner Heimat Benin/Westafrika den traditionellen Tanz, kam als Jugendlicher nach Frankreich und studierte Modern und Jazz in Paris und New York, u. a. am Alvin Ailey Dance Theater, Steps on Broad­way, New York und entwickelte seinen sehr eigenen Stil in Modern Jazz und zeitgenössi­schem Afrikanischen Tanz. 1991 gründete er seine eigene Kompanie in Frank­reich und kam 1995 nach Deutsch­land, wo er in Bielefeld das Zentrum für Tanz + Kreativität DansArt eröffnete.

Das aktuelle Tanzstück «Resto» wurde in Kooperation mit Cie Tchétché (Elfenbeinküste) produziert. 2002 übernahm er die künstlerische Leitung des jährlichen Tanzfestival Bielefeld. Im September 2005 vergrößerte er sein Tanzzentrum DansArt Tanznetwork auf 1400 qm und eröff­nete zusätzlich ein privates Theater mit 200 Plätzen.

Was unterrichten Sie? Modern Jazz und zeitgenössischen Afrika­nischen Tanz. Der Tanz im Allgemeinen ist für mich nicht nur eine Frage der Technik, es ist vor allem die Freiheit jedes Einzelnen selbst und die Emotion. Man sollte nie­mals vergessen, dass jeder Mensch zwei Per­sön­lichkeiten in sich trägt, die feminine und die maskuline Seite. Wenn wir tanzen, sollten ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2006
Rubrik: The Teachers..., Seite 64
von

Vergriffen