«let’s dance!»

In kaum einem zweiten Land der Erde ist Tanz – nicht nur Volkstanz, auch der Bühnentanz – so sehr Teil der kulturellen Identität wie in Israel. Mit der Gründung des Staats im Jahr 1948 fanden Ausdruckstänzerinnen aus Mitteleuropa hier eine Heimat; erst später etablierten sich Modern-Dance- und Ballettkompanien. Heute sind israelische Choreografen wie Rami Be’er oder Ohad Naharin weltweit gefragt; man assoziiert mit israelischem Tanz einen körperbetonten, kraftvollen Stil.

Aber inwieweit reflektiert er das Leben in dem zwischen archaischer Religionsausübung und Hightech polarisierten Land? Die Dokumentation «Let’s Dance!» fragt nach dem Stellenwert des modernen Tanzes in Israel und seinen Antworten auf die politischen Probleme. Auf arte am 28. März, 22.50 Uhr

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz März 2011
Rubrik: kalender, Seite 52
von