Tanz im TV

Tanz - Logo

arte, www.artepro.com
3. Juli, ab 13.30h: Thementag: «Montpellier Danse». Stücke von unter anderem Dominique Bagouet, Boyzie Cekwana, Raimund Hoghe, Merce Cunningham, Robyn Orlin, Alonzo King und Akram Khan («Gnosis») sind komplett oder in Auszügen zu sehen
3. Juli, 00.00h: Magazin Metropolis – «Burlesque Shows»
4. Juli, 11.05h: «Dance for All», Film über ein Tanzprojekt in den Townships von Kapstadt
5. Juli, 10.55h: Merce Cunningham – «Pond Way»
5. Juli, 11.20h: «Dialoge 09 – Neues Museum», Sasha Waltz & Guests
10. Juli, 00.

55h: Magazin Metropolis – die französische Choreografin und Puppenmacherin Gisèle Vienne
17. Juli, 17.00h: Thementag: Avignon, Festival 2010: «Letzte Landschaft», Ch.: Josef Nadj, F 2006
17. Juli, 21.35h: Magazin Metropolis – Aix-en-Provence: «Pygmalion»,
Ch.: Trisha Brown und William Christie; Avignon: «Chouf ouchouf»,
Ch.: Zimmermann & de Perrot, Groupe Acrobatique de Tanger
26. Juli, 21.40h: «Isadora Duncan. Ich habe nur mein Leben vertanzt», Dokumentation von Elisabeth Kapnist, F 2007
31. Juli, 00.30h: Magazin Metropolis – Découflé au Crazy Horse

Classica auf SKY, www.classica.de
2. Juli, 20.15h: «Der Nussknacker», Ch.: Boivin, Ballett der Opéra von Lyon
16. Juli, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2010
Rubrik: Kalender, Seite 42
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
tanzt im museum!

Es ist schon in frühester Zeit so gewesen. Überall führen Tanz und uralte Skulptur einen lebendigen Dialog. Da sind die in Stein gemeißelten Abbilder von Tänzerinnen in frühen Hochkulturen, etwa der indischen Devadasis, die bis heute von der Inspiration und Faszination des Tanzes zeugen. Auch bei Émile-Antoine Bourdelle, der vor einem Jahrhundert in Paris die...

die lehrerin: Violette Verdy,

als französische Ballerina, die bei ­George Balanchine getanzt hat, bezeichnen Sie Ihren Unterricht als Potpourri, als einen pot-au-feu, einen Eintopf. Sie gingen in die streng akademische Schule von Madame Roussanne und Victor Gsovsky, Ihr Partner beim American Ballet Theatre hieß Erik Bruhn, von 1958 bis 1977 tanzten Sie im New York City Ballet. Sie waren...

wien: impulstanz

Es ist das größte Tanzfest Europas, der gewaltigste Workshop-Auftrieb und ein Füllhorn der Entdeckungen. Gleich zu Beginn stellt Anne Juren in ihrem Solo «Magical» die keineswegs absurde Frage: Passen Zauberei und Feminismus zusammen? Das subversive Potenzial des illusionären Tricks und die täuschende Inszenierung des weiblichen Körpers haben mehr gemein als nur...