Tanz im Oktober

london

dance umbrella
Einen Schirm spannt dieses Festival schon seit Jahrzehnten über jene tanzenden Minoritäten, die nicht zum Establishment gehören. Diesmal gerinnt «Dance Umbrella» unfreiwillig allerdings zum Anti-Brexit-Statement: Was Jamila Johnson-Small (Foto) alias «Last Yearz Interesting Negro» mit ihren all-female, all-black Offbeat-Provokationen eröffnet, ist ein einziges Statement gegen Abschottung. Der Blick geht hinaus u. a. nach Frankreich (Jérôme Bel), Griechenland (Dimitris Papaioannou), Indien (Aditi Mangaldas) und Norwegen (Hege Haagenrud).

Der für London typische Kultur-Mix zeigt eben eine Kunst, die den Körper weder in die Schranken von Schengen noch in die des Commonwealth weist.
Vom 7. bis zum 22. Oktober; danceumbrella.co.uk

bayern

transformance cityxchange
Nürnberg, Regensburg, Passau, München: Hier feiern sie ihr «Tanzjahr 2016» mit 13 Uraufführungen – die Ursprungschoreografie wird von einem Kollegen jeweils neu interpretiert. Dafür kreuzen 17 Künstler durchs Bayernland und wechseln ihr Stammrevier: Alexandra Karabelas spielt in München, Sabine Glenz spielt im Umland. Mia Lawrence und Tobias M. Draeger zeigen Neuheiten auf Festivals wie «Schleudertraum» in ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Oktober 2016
Rubrik: Highlights, Seite 32
von Red.

Weitere Beiträge
Turin On Tour: «Auguri»

Die Bilder, die tagtäglich auf uns einstürmen, überlagern unsere sinnliche Wahrnehmung und Empfindung. Fest vertäute Kästen in diffus schimmerndem Licht erinnern unwillkürlich an Frachtcontainer auf hoher See. Bald werden Menschen aus und zwischen ihnen hervorquellen. Einzeln, dann in Gruppen. Und sie rennen – immer im Kreis – scheinbar um ihr Leben. «Auguri» nennt...

Persönlich

In den Augen Schalk, unterzeichnet von großen schwarzen Dreiecken, nach unten zeigend, dorthin wo die Melancholie sitzt. Darüber die Brauen so dunkel und dick, als müssten sie festhalten, was nach unten zieht. Und ein Mund, freundlich, riesig, aber stumm. Wir sind mit diesem Gesicht aufgewachsen. Dimitri war für uns der Clown schlechthin – und zugleich die...

Auditions, Ausschreibungen, Wettbewerbe, Workshops

fortbildungen

«Creating Dance in Art and Education – Tanzpädagogik und Choreografie»
Im Februar 2017 beginnt die berufsbegleitende Weiterbildung mit Hochschulzertifikat am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin. Tänzerinnen und Tänzer sowie Menschen mit fundierter Bewegungserfahrung haben die Möglichkeit, innerhalb von zwölf Monaten Fähigkeiten,...