Systemsprengerin

2023 feierte der «Prix de Lausanne» seinen 50. Geburtstag. Eine seiner wichtigsten Netzwerkerinnen geht bald in den Ruhestand: die pädagogische Pionierin Mavis Staines, Leiterin von Canada’s National Ballet School

In ihrem Auftaktvortrag zum Münchner Symposium «Tanzausbildung im Wandel» sprach sie vor einem Jahr vielen Teilnehmern aus der Seele. «Die Künstler, die uns inspirieren, erreichen oft nicht die Kriterien, die wir heute auf Kinder und ihre Körper anwenden», sagte Mavis Staines zum Beispiel und forderte, sich wieder viel mehr auf die Kunst zu konzentrieren statt auf die Anatomie. Ballettlehrer dürften sich nie auf ihren Lorbeeren ausruhen, sondern müssten fortwährend die eigenen Regeln und Traditionen auf deren Geltung überprüfen.

Die Kanadierin ist die dienstälteste Führungskraft der internationalen Ballettakademien, im Alter von 70 Jahren wird sie sich im nächsten Juni in den Ruhestand verabschieden. 35 Jahre lang wird sie Canada’s National Ballet School dann geleitet haben, übrigens erst als zweite Direktorin nach der Mitbegründerin Betty Oliphant.

Staines‘ langjähriges Wirken darf man mit Fug und Recht visionär nennen, von Beginn an stand ihre Pädagogik im Zeichen der Veränderung: Sie machte die physische und psychische Gesundheit ihrer Studierenden zur Priorität und setzte auf einen ständigen Dialog mit den Schülern, die sie als Persönlichkeiten ernst genommen wissen will. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2023
Rubrik: Praxis, Seite 60
von Angela Reinhardt

Weitere Beiträge
Screening 11/23

DON QUIXOTE
Seit Marius Petipa 1869 Miguel de Cervantes’ Schelmenroman «Don Quijote» zur Musik von Léon Minkus als Ballett choreografierte, zählt der Stoff zu den immer wieder neu interpretierten Vorlagen im Tanz. Vor rund zehn Jahren schuf Carlos Acosta eine weitere Version fürs Londoner Royal Ballet – und die Aufführung am 7. November wird deutschlandweit in den...

Tanzspielpläne 11/23

Deutschland
On tour
«Zeit für Zirkus»,
 die 3. Edition des bundesweiten Festivals für Zeitgenössischen Zirkus mit über 30 Spielorten in 12 Städten, präsentiert von Forum Neuer Zirkus e. V. (siehe Highlights), 17.–19. Nov. (zeitgleich mit der internationalen «La Nuit du Cirque»); www.zeitfuerzirkus.de 

Augsburg Theater «The Fairy Queen», Ballettoper von Henry...

Melanie Lane «Bone Smoke»

Apocalypse Now … Wie derzeit viele ihrer Kollegen entscheidet sich auch die javanisch-australische Choreografin Melanie Lane dafür, ihr neues Tanzstück als Dystopie anzulegen. Für «Bone Smoke», uraufgeführt beim Dance Theatre Heidelberg, ließ sich die Choreografin vom 1815 erfolgten Ausbruch des Schichtvulkans Tambora auf der östlich von Java gelegenen...