stuttgart: poppea

Tanz - Logo

Es ist eine blutrünstige Story, die sich Christian Spuck vorgenommen hat. Sie erzählt, wie der machtversessene römische Kaiser Nero seine Frau Ottavia loswird und seine Kurtisane Poppea an ihrer Stelle zur Kaiserin krönt. Der designierte Leiter des Zürcher Balletts will nicht die von Claudio Monteverdi in seiner letzten Oper «L’incoronazione di Poppea» vertonte Handlung nacherzählen, sondern einen heutigen Blick auf Machtgier, Liebe und Herrschaft werfen.

Das Ganze untermalt er in seinem neuen Stück «Poppea//Poppea» für Gauthier Dance mit Auszügen aus Monteverdis Musikdrama und Musik von u. a. Martin Donner. Premiere ist am 1. Juli im Theaterhaus Stuttgart, weitere Vorstellungen 2.‒4. und 20.‒22. Juli.  theaterhaus.com

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2010
Rubrik: kalender: highlights, Seite 34
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
monaco: Itzik Galili «Flatland»

Keiner spielt mit so vielen Frequenzen, Umdrehungen, Amplituden wie Itzik Galili. Diese Saison war für ihn: die endgültige Vereinigung mit der Dansgroep Amsterdam und der großen niederländischen Mutter der Moderne, Krisztina de Châtel. Sie war ein Karneval mit dem Balé da Cidade de São Paulo, um das diesjährige Festival «Steps» in Winterthur zu eröffnen und das...

Neue Ausgabe von «tanz» erschienen

Titel
Im Alter von 103 Jahren starb die Tanzlegende Kazuo Ohno. tanz verabschiedet sich mit einem Nachruf vom Erfinder des Butoh. Und mit einem letzten Interview.

Menschen
Heinz Spoerli. Eigentlich wollte der Direktor des Zürcher Balletts in diesem Jahr aufhören. Stattdessen bleibt er bis 2012.

Traditionen
Tanzt im Museum! Was die Choreografen an Bildern, Skulpturen...

münster: Daniel Goldin «Projekt Cage»

John Cage und der Tanz sind alte Bekannte. Aber in Münster beim tendenziell schwermütigen Tanztheater von Daniel Goldin hätte man diesen Komponisten eher nicht vermutet. «Projekt Cage» verspricht also, dass ein bisschen Anarchie die Kreation des argentinischen Westfalen pilzartig beleben könnte. Zudem ist es die zweite Kooperation mit dem Folkwang Tanzstudio, das...