Vorschau

im februar: biennale tanzausbildung
Zum 5. Mal treffen sich Tanz-Lehrende und -Studierende, Künstler und Wissenschaftler – diesmal zum Thema «Feedback und Reflexion». Gastgeber ist das Zentrum für Zeitgenössischen Tanz der Musikhochschule Köln, dem Vera Sander vorsteht. Zum Auftakt gibt es zwei Aufführungsabende aus den Akademien, am Ende ein Symposion rund um die Frage aller Fragen: Wie sieht zeitgemäße Ausbildung aus, wenn Austausch und wechselseitiges Lernen die Lehrer-Schüler-Hierarchie ersetzen? In der Zeit vom 15. bis zum 21.

Februar wird sich herausstellen, ob das nur ein Modethema ist oder ein echter Paradigmenwechsel.
 

im märz: die tanzplattform
Zwölf zeitgenössische Tanzstücke aus deutscher Produktion hat die zwölfte «Tanzplattform Deutschland» von ihrer Jury ermitteln lassen. Zwölf Choreografien, die nicht alleine bleiben, weil im Rhein-Main-Gebiet diesmal zeitgleich ein Showing der regionalen Szene stattfindet. Von Darmstadt bis Bad Homburg erwarten rund 500 Einkäufer aus aller Welt auch zahllose «junge Positionen». Damit ist die Plattform, die vom 2. bis zum 6. März stattfindet, zusätzlich ein Schaufenster für solche Künstler, die nicht per Jury-Entscheid als deutsche ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2016
Rubrik: Service, Seite 80
von