Sandra Hüller tanzt

Sandra Hüller tanzt und nicht eine einzige Zeitung berichtet. Es ist die Frau, die zuletzt «In den Gängen» spielte, einem Kinofilm im Großmarkt, zwischen dessen Regalen die gelernte Schauspielerin hinreißend mit Franz Rogowski flirtet, einem gelernten Tänzer. Jene Sandra Hüller, die schon mal Schauspielerin des Jahres war und nahezu weltbekannt wurde durch einen wirklich schrägen Film, «Toni Erdmann».

Diese drahtige, eigensinnige, sprachartistisch aufregende Wahlleipzigerin hatte einen großen Auftritt in der Berliner Akademie der Künste: in der Rolle von Ise Gropius, Gattin von Bauhaus-Gründer Walter Gropius. Dafür nahm sie die zahlreich versammelte Berliner Bürgerschaft samt Kultur-Honoratioren an die Hand und führte sie durch ein imaginäres Anwesen – ihr Meisterhaus, das selbstredend dem Bauhaus-Geschmack entsprach. Fürsorglich begleitet von Carsten Nicolai alias Alva Noto, Elektromusiker aus Chemnitz mit Weltruf, der, wenn auch stocksteif, hinter einem Bauhaus-Tisch ganz genau hingeschaut hat, wie Sandra Hüller tanzt.

Diese Frau, die sich traut, traut sich dank des Choreografen Richard Siegal, der in einer Fingerübung namens «TXTorrent» selber auftritt und Hüller stets zu ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz März 2019
Rubrik: Warm-up, Seite 1
von Arnd Wesemann

Weitere Beiträge
Austausch: Wüste trifft Wupper

Die ehemalige Béjart-Tänzerin Germaine Acogny ist für die afrikanische Tanzmoderne in etwa das, was Pina Bausch für die deutsche dargestellt hat. Acognys Schule, die École des Sables in Senegal, startet nun ein großes Austauschprojekt mit der seit bald zehn Jahren bestehenden Pina Bausch Foundation. Tanzschaffende, die in afrikanischen Tänzen ausgebildet sind,...

Neue Tanzmesse in Stuttgart

Den Tanz zu den Menschen und die Menschen zum Tanzen zu bringen: Das ist die Lebensaufgabe von Eric Gauthier. Neben der Kompanie Gauthier Dance und dem Festival «Colours» hat der kanadische Tausendsassa des Tanzes für sein Anliegen nun noch eine Plattform aufgetan: Die neue Messe «DanceWorld» will erstmals vom 26. bis 28. April in Stuttgart alle Tanzbegeisterten...

Ungestempelt

Weltweit werden weniger Briefe geschrieben, immer seltener wird eine Briefmarke auf den Umschlag geklebt. Umso wertvoller werden die Schätze der Briefmarken-Sammler. Unter ihnen soll es Leute geben, die sich auf bestimmte Motive spezialisiert haben: auf Tanzbriefmarken zum Beispiel. Fündig werden sie auch auf Kuba. Hier wurde soeben eine neue Serie aufgelegt, die...