Serie Master-Macher

Samuel Wuersten, Codarts, Rotterdam

Selten, dass ein Mastermacher an gleich zwei Schulen die Leitung innehat. Soeben aus Zürich gelandet, wo er den jungen Studiengang Bachelor of Arts for Contemporary Dance an der Hochschule der Künste (tanz 10/14) mit aufbaut, sitzt Samuel Wuersten wieder daheim im ockerfarbenen Sandsteinbau gegenüber dem neu gestalteten Hauptbahnhof von Rotterdam. Das Portal, durch das die Studenten von Codarts, dem 1930 gegründeten Konservatorium der Künste, jeden Tag hindurchschreiten, sieht aus wie ein gewaltiger Angelhaken.

Es ist nicht nur verkehrsgünstig, hier zu studieren, es lockt auch die Nähe zu Kommilitonen des Musiktheaters, des Zirkus und der Weltmusik im selben Quartier.

200 Tanzstudenten sind es derzeit, die Samuel Wuersten in den Beruf bringen will. An der Rotterdamer Tanzakademie lernen rund 60 angehende Tanzpädagogen, 20 Tanztherapeuten und 120 Tänzer. Einer der Vorteile: Wer im ersten Semester merkt, dass er im falschen Zweig gelandet ist, kann wechseln, ohne bereits erworbene Credits zu verlieren. Die zwei letzten Semester zeigen, wohin der Hase wirklich läuft: direkt in die Praxis. Die Studenten werden als Hospitanten in Kompanien und Projekten beschäftigt, nachdem sie bereits ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2015
Rubrik: Praxis, Seite 72
von Arnd Wesemann