Radio tanzen auf dem Teotihuacan

Dem Tanzen zuhören, den Göttern lauschen, den Kunstherzen folgen. Irene Disse über Mexiko und die Kunst des Tanzhörspiels

Wo bitte geht’s zur Unterwelt?

Mitlan – Beim Abschlussfest hoch über den Dächern Mexikos am Zocalo hatte mich die Rache Montezumas ereilt – ein heftiger Durchfall rüttelte in meinen Gedärmen. Ich fühlte mich schwach und einer Ohnmacht nah. Befreundete Musiker trommelten wild, und Pavel erzählte schreiend, um die Musik zu übertönen: «Cerca de Realidad hay un pueblo – nahe der Realität gibt es ein Dorf, wo die Menschen nicht kämpfen – sondern tanzen und tanzen und tanzen.»
Plötzlich hörte ich Pavel wie von weit.

Ich hörte präkoloniale Instrumente, das Atmen von Tänzern, Schreie, Stampfen, Menschenmengen, Gebete. Nahe der Realität gibt es ein Dorf ... Pavels Herz sehe ich, es pocht, hoch auf einer Pyramide tanzten Pavel und Alexandra, ich bin weit und nah, oben und unten, höre wieder Atem, die Stimmen, nackte Füße auf Steinen und das Herz pocht und zuckt und ein tiefes Lachen, der Holländermichel hält ein Herz in der Hand – Pavels? Meines? Nein, es ist Peter Munks Herz, und auf allen Pyramiden weinen Kinder, Peter ruft: Mein Herz ist aus Stein, alles ist mein, alles ist mein – eine Frauenstimme: Peter Munk go home, und ein Flugzeug landet, Touristen quellen heraus, und rufen, meines, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Februar 2005
Rubrik: Körper, Seite 24
von Irene Disse

Vergriffen
Weitere Beiträge
“Joe” was a success, but the dancers didn’t got paid

Canada’s media proudly echoed the formidable success of Jean-Pierre Perreault’s Joe tour throughout Europe. At a cocktail party after a performance in London, a representative of the Que­bec Delegation humorously acknowledged the ambassadorial dimension of the 32 dancers’ role with the statement: “You did in one evening what I do in one year.” They were receiving...

Wie schön!

Für den Außenstehenden bedeutet Tanz alles Mögliche. Er denkt ihn sich klassisch oder sportlich, feierlich oder artistisch, künstlerisch oder karnevalesk – Tanz gibt es im öffentlichen Bewusstsein nur in solchen Bruchstücken. Anders als in der Literatur, wo sich verschiedene Genres unter dem Dach von Buch und Verlag in Buchläden, Bibliotheken und Internet gar ...

The Queen Of Hearts

Ja, das balletttheater München gibt’s noch. Was nicht heißt, dass alles eitel Sonnenschein wäre. Die Finanzknapp­heit bringt Kämpfe mit sich – um Tänzerstellen, um die Zahl von Produktionen und Aufführungen. Der Engländer Taylor wundert sich da ein wenig über die Schwerfälligkeit deutscher Spartenhäuser. Aber noch ist ihm nicht der Finanzminister in Gestalt der...