Serie: Master-Macher

Susan Quinn, SEAD Salzburg

Gleich hinter der Akademie erhebt sich der Salzburger Kapuzinerberg. In dessen Kalkfelsen hauten einst Brauereien ihre Kavernen als natürliche Kühlräume. Neben den modernen Tanzbau am Fuß des Berges ducken sich ein kleines Kabarett-Theater und ein Rockschuppen. Wenn man so will, ist es ein Zeichen, dass sich neben der mächtigen Front eines ehemaligen Holzlagers freie Kulturhäuser ungewöhnlich klein und unauffällig an den Tanzbau schmiegen.

Susan Quinn ist stolz auf ihre 23 Jahre alte Institution, ihre Initiative, ihre Tanzschule, ihr Lebenswerk, ihr helles Büro und, zu ihren Füßen, ihren Hund. Ihre Salzburg Experimental Academy of Dance vergibt weder Master noch Bachelor, bietet aber eine seit 2001 vom Staat Österreich mit Universitäts-Status versehene Tanzausbildung. Wenn man Wert darauf legt, entspräche das vierjährige Studium einem Bachelor of Arts. Danach geht es – sofern man sich nicht gleich ins Engagement verdrückt oder den Master in einer von zwölf europäischen Tanzhochschulen machen will – entweder in die Choreografen-Ausbildung im Rahmen eines «International Choreographic Exchange» oder weiter in die 2008 von Susan Quinn gegründete Juniorkompanie Bodhi Project. Auch hier ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz März 2016
Rubrik: Praxis, Seite 72
von Arnd Wesemann