Patricio Bunster

gestorben

Der Solist der Ballets Jooss starb am 24. September, wenige Tage vor seinem 82. Geburtstag – bis dato noch immer aktiv in seinem Centro de Danza Espiral in Santiago de Chile. Er leitete das Nationalballett Chile, bevor er 1972 in die DDR emigrierte und zehn Jahre lang als Dozent und Choreograf der Palucca Schule Dresden arbeitete. Dort inspirierte er viele Choreografen wie Birgit Scherzer, Irina Pauls, Mario Schröder. Auch mich.

Auf viele, die Bunster bei seiner Arbeit erlebt haben, machte seine Mischung aus Intellekt und Natürlichkeit nachhaltigen Eindruck.

Seine Lust, Ernsthaftigkeit und Überzeugungskraft waren beispielhaft. Tanz als völlig offene Frage darzustellen, nötigte uns, dazu etwas beitragen zu müssen. So forderte er uns auf, «in Bewegung zu denken». Nichts sei tot und drohe im «Akademismus» zu ersticken, solange wir Erkenntnisse nicht mindestens einmal verwerfen oder für uns selbst neu definieren. Wissen sei etwas, dass nicht in der Wiederholung bekannter Modelle wohnen dürfe. Wenn sich Ballett nur durch Ballett inspiriere, bleibe es auf dem Niveau einer Gebrauchsanweisung.

Patricio hasste den Spiegel. Einmal explodierte er geradezu, als er uns beim Üben dabei ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2006
Rubrik: Celebrities, Seite 29
von Stephan Thoss

Vergriffen
Weitere Beiträge
Tadashi Endo

Tadashi Endo, 1947 in Peking geboren, ist Butoh-Tänzer, Choreograf, Leiter des Butoh Centrum MAMU  und des Butoh-Festivals MAMU Butoh & Jazz in Göttingen. Nach seinem Regie-Studium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien entwickelte er nach einer Begegnung mit Kazuo Ohno seine spezifische Art des Butoh, die er auch als Pädagoge weiter vermittelt. Zu seinen bekannten Soli...

Pino Mlakar

Der Tänzer, Choreograf und ehemalige Münch­ner Ballettdirektor Pino Mlakar, einer der letzten Künstler, der noch persönlich mit Richard Strauss zusammengearbeitet hat, ist am 30. September im 100. Lebensjahr in seinem Geburtsort Novo mesto verstorben. Gemeinsam mit seiner deutschen Frau Pia, die er in den 1920er Jahren im Berliner Tanzinstitut Rudolf von Labans...

Soc. Raffaello Sanzio mit «Hey Girl!»

«Am Ende», heißt es im Programmheft des steirischen herbst in Graz, «wird es eine Art Tanz gewesen sein», das Stück «Hey Girl!» von Romeo Castellucci, Kopf der Socìetas Raffaello Sanzio, das im ersten Programm der neuen herbst-Intendantin Veronica Kaup-Hasler uraufgeführt wurde. Am Ende, werden wir sagen, war es eine waschechte Choreo­grafie mit Tanzelementen. Kein...