rock the ballet: paul mccartney

Der Ex-Beatle schreibt derzeit ein Märchenballett für Peter Martins‘ New York City Ballet. Die Pet Shop Boys haben unterdessen ihr Ballettdebüt hinter sich. Mit Javier De Frutos’ Protein Dance versuchten sie im Londoner Sadler’s Wells Theatre Hans-Christian Andersens Märchen «Das Unglaublichste» nach allen Regeln des Mittelmaßes auf die Bühne zu stemmen. Aus dem Märchen wurde eine Castingshow. Der Gewinner mit der verblüffendsten Erfindung, hier einer Zeitmaschine, erhält die Prinzessin und das halbe Königreich.

Ivan Putrov, der tanzende Neider, der den Auftrag zu diesem Ballett gab, zerstört die Maschine des Konkurrenten und teilt sich den Gewinn im Duo mit der Prinzessin, Clemmie Sveaas. Die britische Presse war entsetzt, obwohl die Story romantisch ist und die Pet Shop Boys, berühmt für softe Dreiminüter, sich die Mühe machten, echte Orchestermusik zu spielen. Ihre CD «The Most Incredible Thing» stürmt gerade die Charts. Am 22. September kommt das nächste Ding, zusammen mit George Balanchines «Union Jack». «Ocean’s Kingdom» soll der 50-Minüter von Paul McCartney heißen: «Die Tochter des Meereskönigs verliebt sich in den Bruder des Erdkönigs», sagt er, und klar ist: Die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2011
Rubrik: menschen, Seite 31
von Arnd Wesemann