Nordic Vacancies

In Skandinavien werden die Direktoren rar.

In Sweden, Denmark and Finland, ballet companies are big and repertories are interesting. For those who have the versatile skills to take on the position of a director, here are the opportunities:

The Gothenburg Ballet in Sweden is looking for a new director to start in July 2007. Kevin Irving is closing the door on its contemporary-styled repertory. It was previous director Anders Hellström, an ex-Forsythe dancer, who brought the Forsythe repertory, in particular, to Gothenburg.

Another theater soon needing a replacement is the Royal Danish Ballet in Copenhagen.

Frank Andersen is leaving the company in 2008 although the board offered to extend his contract to 2011. He had two periods in office as the boss of the biggest Nordic company. His comment: “I was called back to Denmark (from the Royal Swedish) in 2002 to bring the company together and secure the future position of Bournonville and the Danish Ballet ... Mission accomplished!”

As reported, at the end of 2007, the Finnish director of the House of Dance in Stockholm, Kenneth Kvarnström, is leaving his post. Who will succeed him? The director of the Finnish National Ballet, Dinna Bjørn, is leaving Helsinki when her contract ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2006
Rubrik: Celebrities, Seite 27
von Auli Räsänen

Vergriffen
Weitere Beiträge
Leserbrief

Was ist der Unterschied zwischen modernem und zeitgenössischem Tanz?
Andreas Bernard, Berlin

Lieber Andreas Bernard,
George Balanchine behauptete, Tanz sei immer zeitgenössisch. Was meinte er damit? Der Tanz als darstellende Kunst ist immer an den lebendigen, an den im Hier und Heute lebenden Tänzer, d. h. tanzenden Menschen und an den lebendigen, an den im Hier und...

Carolyn Carlson: «If to Leave is to Remember»

Carolyn Carlson: Entschuldigen Sie die Verspätung, ich war gerade so richtig mitgerissen von meinem Improvisationskurs. Das Thema war «blind sein». Was da zwischen den Tänzern abging, war unglaublich spannend.

Ich wollte Sie genau danach fragen, denn Sie haben oft zu Jazz mit Joachim Kühn improvisiert. Was bedeutet Ihnen Improvisation heute? Sie ist noch immer die...

Warum Kinder tanzen

Es soll am Münchner Gärtnerplatztheater eine Audition für «Cinderella» geben, junge Amateurtänzer erwünscht. Zehn spannungsgeweitete Augenpaare sind auf Alan Brooks gerichtet – haben die Kids aus seinem Samstagskurs eine Chance? Er lacht und wippt vergnügt auf den Ballen. «Hey, ich bin nicht Detlef Dings!», damit es noch einmal allen klar ist: in Alan Brooks’...