neue leiterin: andrea boll...

...wird ab Mai Nachfolgerin von Katrin Kolo und Meret Schlegel in der Leitung des Tanzhauses Zürich. Die Schweizerin lebt noch in den Niederlanden: Sie tanzte und choreografierte von 1996 bis 2008 beim Hans Hof Ensemble, leitet seitdem mit Peter Kadar die in Amsterdam ansässige Kompanie Bollwerk. Andrea Boll plant für das Tanzhaus Zürich «eine Zukunft mit vermehrt internationalem Austausch».

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz März 2011
Rubrik: menschen, Seite 31
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
auf cd: musik der ballets russes

Sören Meyer-Eller, warum haben Sie sich intensiver, als es bisher getan wurde, mit dem musikalischen Œuvre der Ballets Russes befasst?
Dass ein bestimmtes Musikwerk für Sergei Diaghilews Truppe geschrieben wurde, schien bisher wenig wichtig. Noch keine Plattenfirma hat versucht, so etwas umzusetzen. Ballett und Musik sind sozusagen Parallelwelten. Natürlich...

amsterdam: antonia baehr «for faces»

Wenn jemand fragt, was Konzepttanz ist, weiß ich es auch nicht mehr. Am Anfang nannte man ihn «Landscape Play», ein Begriff der amerikanischen Autorin Gertrude Stein. Was auch geschieht, alles ist gleichermaßen wert, betrachtet zu werden. Merce Cunningham kann man so ansehen. Seine Stücke waren «Konzept», aber man nannte es nicht so. Gemeint war der auf sein bloßes...

iran: modjgan hashemian...

...iranische Choreografin in Berlin, zeigte im Juni 2009 ihr Stück «Move in Patterns». Ohne es zu ahnen: Zur gleichen Zeit brach in Iran der «grüne» Aufstand der Enkel gegen die «Kinder der Revolution» aus. Siebzig Prozent sind unter dreißig Jahre alt. Die Revolution von 1979 haben sie nie erlebt. In Teheran tanzten und tobten sie auf den flachen Hausdächern. Hier...