Neu: Master-Macher – Jason Beechey in Dresden

Künstlerische Ausbildungsstätten sind geprägt von den Eigenarten und Vorstellungen derer, die an ihnen tätig sind. Im besten Fall gelingt es, dass Studierende befähigt werden, selbst herauszufinden, was an kreativen Möglichkeiten und Qualitäten in ihnen steckt. Dafür braucht es Ermutigung, Professionalität und eine Ausbildungsstruktur, die für solche Entwicklungen Freiräume lässt. Überlegungen, die für Jason Beechey, Rektor der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und Sprecher der Ausbildungskonferenz Tanz, grundlegend sind. Nicht von ungefähr hat er der «4.

Biennale Tanzausbildung», die vom 15. bis zum 23. Februar in Dresden stattfindet (siehe S. 66), den Gedanken zugeordnet: «Education_profession – A creative process».

Jason Beechey, vor fast acht Jahren haben Sie die Leitung der Palucca Hochschule übernommen. Was haben Sie vorgefunden?
Ein wunderbares Potenzial und die Chance, meinen persönlichen Traum zu verwirklichen. Tatsächlich wollte ich immer eine Schule leiten. Mein erster Besuch hier war 2004. Zu diesem Zeitpunkt gab es gerade einen spürbaren Impuls, Dresden stärker zur Tanzstadt zu entwickeln. William Forsythe sollte in Hellerau eine Heimat finden, Aaron Watkin übernahm ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Februar 2014
Rubrik: praxis, Seite 72
von Gabriele Gorgas

Weitere Beiträge
natalia horecna

Da wird geschrien, gezetert und geweint in der tragikomischen Reinkarnationstherapie «Contra Clockwise Witness» von Natalia Horecna. Und das mit entfesselten Tänzern in der Wiener Staatsoper. Die Tanztheater-Form, reloaded mit Mitteln des Balletts? Die Choreografin, zuletzt Tänzerin im Nederlands Dans Theater (NDT), macht mit dieser Uraufführung ein weiteres Mal...

Workshops, Auditions, Ausschreibungen

ausschreibungen_____

Bundeswettbewerb «Tanztreffen der Jugend» in Berlin
Einsendeschluss: 24. März
berlinerfestspiele.de/bundeswettbewerbe

«Public Residence: die Chance» in Dortmunds Norden sucht vier KünstlerInnen aller Sparten für ein partizipatorisches Projekt
Bewerbungsfrist: 28. Februar
Bewerbungsformular unter:...

momentum

Bewegung kann vieles sein. Bewegung gibt es auch in ihrer Abwesenheit, nämlich in der Standfotografie. Ein Still ist das Innehalten in der Bewegung. Es gefriert den Augenblick ein ohne Davor oder Danach und regt so die Fantasie des Betrachters an. Wenn dieser eine Bewegungsfolge kennt, wird er vor dem inneren Auge den Rahmen des Bildes entsprechend ergänzen. Kennt...