nach russland: Nacho Duato

wird zum Jahresbeginn 2011 Direktor des St. Petersburger Michailowski-Balletts. Der langjährige Leiter der spanischen Compañía Nacional de Danza, der seinen Vertrag in Madrid aus politischen Gründen nicht verlängerte, soll am Michailowski-Theater nach dem Willen von Intendant Wladimir Kechman für eine Modernisierung der bisher rein klassischen Kompanie sorgen.

Der künstlerisch umstrittene Geschäftsmann und Mäzen Kechman drückte außerdem die Hoffnung aus, Duato könne den jungen Choreografen Russlands ein Beispiel geben, denn dort sind bisher moderne und zeitgenössische Einflüsse nur wenig in die rein klassisch geprägten Kompanien vorgedrungen. Der 53-jährige Duato, der (noch) kein Russisch spricht, wird nach dem Franzosen Marius Petipa der erste ausländische Ballettdirektor in Russland seit über hundert Jahren sein. Mit 130 Tänzern ist seine neue Kompanie, derzeit von Michail Messerer geleitet, mehr als viermal so groß wie seine bisherige in Spanien.

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Oktober 2010
Rubrik: menschen, Seite 33
von Angela Reinhardt

Vergriffen