mulhouse: Aurélien Bory: «Azimut»

Marokkanische Akrobatik entstammt einer Sufi-Tradition aus dem 15. Jahrhundert. Als spirituelle Praxis verlangt sie ebenso strenge geistige wie körperliche Disziplin. Das sei heute in Vergessenheit geraten, und der Nachwuchs kenne nicht einmal mehr den ganzen Kanon der Figuren, glaubt Mohammed Hammich, der Chef der Groupe acrobatique de Tanger. Über deren Wurzeln und ihre bisher drei zeitgenössischen Kreationen in Zusammenarbeit mit europäischen Regisseuren berichtet das Buch «Taoub».

Es trägt den Titel des ersten, 2004 von Aurélien Bory choreografierten Stücks, in dem das Potenzial der Artisten-Truppe zum ersten Mal in Erscheinung trat. Weil 2013 die Region Marseille als europäische Kulturhauptstadt firmiert und die Verbindungen rund um das Mittelmeer zum Thema macht, bat man Bory, in diesem Rahmen noch einmal mit dem Kollektiv zu arbeiten.

Borys Vorgabe war, die Flugfigur in der Akrobatik als Verbindung zwischen dem marokkanischen Griff nach den Sternen und europäischer Theaterkunst bzw. -maschinerie zu betrachten. Das Ergebnis ist eine Abfolge nächtlicher, manchmal flüchtiger Bilder, in denen weit mehr als bloße Mystik zu sehen ist. Vom eleganten Schaufliegen am Trapez sind wir ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2013
Rubrik: kalender und kritik, Seite 42
von Thomas Hahn

Weitere Beiträge
Der Lehrer: Nik Haffner

Sie haben eine Ballettausbildung, tanzten lange bei William Forsythe. 1999 gründeten Sie die Künstlergruppe commerce mit, und seit 2012 sind Sie Künstlerischer Direktor des Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin (HZT), wo sie unter anderem Choreografie lehren. Wie haben Sie das selbst gelernt?
Erst einmal durch das Dabeisein als Tänzer in den Prozessen anderer...

Tanzschulen

 

Deutschland

Bad Soden
Ballettschule Ulrike Niederreiter

Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen.
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-228 49
www.ballett-badsoden.de


Bamberg
Tanzwerkstatt

Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050 Bamberg
...

notizen aus dem gestern

Weltweit erfreuen sich Handlungsballette wieder wachsender Beliebtheit. Das gilt nicht nur für Neuproduktionen, vielmehr werden auch Repertoireklassiker – gerade erst «Der Nussknacker» in Berlin (siehe S.12) – neu aufgelegt: mit rekonstruierten Choreografien und historisch verbürgten Details. Zu den prominentesten Quellen, die solche Nachschöpfungen ermöglichen,...