medien

quellenkunde________

arila siegert

hat es ihrer Lehrerin Gret Palucca und Kollegen wie Ruth Berghaus oder Peter Konwitschny gleichgetan und der Berliner Akademie der Künste die Archivierung ihrer Regieunterlagen, Arbeitsnotizen und persönlichen Lebenszeugnisse anvertraut. In über zehn Jahren ist ein Materialschatz im Umfang von über 90 Archivkästen herangewachsen, den Regine Herrmann, die Herausgeberin des Buches «Arila Siegert: Tänzerin, Choreografin, Regisseurin», nun im Auftrag der Akademie gehoben und aufbereitet hat.

Unter Einbezug weiterer archivalischer Quellen ist ein vielschichtiges, reich bebildertes werkbiografisches Dokumenten-Buch entstanden, das den künstlerischen Weg Arila Siegerts­ in drei Kapiteln nachzeichnet und mit einem umfangreichen Anhang inklusive Werkverzeichnis abrundet. Schwarzweiß-Fotografien illustrieren die Kapitel «Die Tänzerin» und «Die Choreografin», in denen Wegbereiter und -begleiter wie Eva Winkler oder Tom Schilling zu Wort kommen. Dabei wird der Text – stets überschaubar – durch zeitgenössische Rezensionen, Auszüge aus Siegerts Korrespondenz, u. a. mit Gret Palucca («Liebe Palucca ... » ­sowie zahlreiche Selbstaussagen der ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2015
Rubrik: medien, Seite 62
von

Weitere Beiträge
römische verhältnisse - carla fracci

Sie war eine Wunderballerina des 20. Jahrhunderts, Partnerin von Rudolf Nurejew und Erik Bruhn, später Ballettdirektorin in Neapel, Verona und Rom. Und zwar: eine streitbare. Angesichts dessen, was sich in Italien gerade abspielt, platzt Carla Fracci schier der Kragen: Die Opernhäuser stecken seit dem Inkrafttreten des vom damaligen Kulturminister Massimo Bray...

screenings und ausstellungen

screening_________

birgit keil

Sie leitet die drittälteste Ballettakademie der Welt, ist gleichzeitig Direktorin des Badischen Staatsballetts und unterhält nicht eben nebenbei unter ihrem Namen eine Stiftung, der eine halbe Hundertschaft ihre Tanzkarriere verdankt. Kein Zweifel, Birgit Keil lebt ihre Leidenschaft auf dreifach intensive Weise, und das mit einer...

Auditions, Ausschreibungen, Wettbewerbe, Workshops

ausschreibungen_____

«Think Big», Künstlerresidenz-Programm 2015 in Hannover
Für ChoreografInnen am Beginn ihrer professionellen Praxis, die eine 20-minütige Choreografie für bis zu zehn TänzerInnen erarbeiten können.
Bewerbungen bis zum 4. März an:
Ballett der Staatsoper Hannover
z. Hd. Steven Markusfeld,
Betriebsdirektor Ballett
Opernplatz 1, 30159 Hannover

«Szenenwe...