handbuch für choreografen 7

teil 7: markt / das stück zur aufführung bringen / auftragswerke

Markt

Bevor du dein Stück zu verkaufen versuchst, könntest du dir die folgenden Fragen stellen: Was erwarte ich mir persönlich von meinem Stück? Wessen Meinung ist mir wichtig? Mit welchen Künstlern identifiziere ich mich, und wie schaffen sie es zu überleben? Wie sieht der Markt aus meiner Perspektive aus? Wie groß ist die Notwendigkeit für mich, ein bestimmtes Stück zu machen, und welche verschiedenen Mittel und Wege stehen mir dazu zur Verfügung? Was tue ich, wenn sich niemand dafür interessiert, was ich mache? Wofür interessiere ich mich sonst noch?

Auch wenn niemand

so richtig zu verstehen scheint, was du machst, ist das okay. Denn egal, was dich ursprünglich dazu bewegt hat, eine Choreografie zu machen, es wird sich am Ende doch irgendwie auszahlen, ganz gleich, ob du nun choreografierst oder nicht.

Das Stück zur Aufführung bringen

Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Modelle, wie man Tanz zur Aufführung bringen kann. Jeder Choreograf bedient sich verschiedener Herangehensweisen. Einige Leute kommen hervorragend mit dem Druck zurecht, vorausplanen zu müssen und sich ambitionierte Ziele zu setzen. Andere wiederum fühlen sich kreativer, wenn ihre Arbeitssituation flexibler ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2011
Rubrik: praxis, Seite 72
von Jonathan Burrows