kampfzonen

Sportler scheuen keine Gefahren, meiden zumeist aber gesellschaftliches Glatteis. Wo Debatten über den Körper aufbranden, nutzt der Tanz den Sport als Mitstreiter um die Mittel seiner Produktion zu hinterfragen. Als Gegner treibt er die Kunst an, und nur von ihr lässt er sich den Spiegel vorhalten – raue Sitten kennen beide.

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Jahrbuch 2012
Rubrik: , Seite 84
von