Ausblicke

Amsterdam

Het Nationale Ballet tanzt das mehrteilige Programm «Made in Amsterdam 1 & 2» mit Uraufführungen von David Dawson, Ernst Meisner und Juanjo Arqués sowie Wiederaufnahmen von Hans van Manen, Christopher Wheeldon, Alexei Ratmansky, Ton Simons und Krzysztof Pastor. De Nationale Opera, 11. Febr. – 4. März;

operaballet.

nl

Den Haag

Das Nederlands Dans Theater 1 präsentiert das Programm «Scenic Route» mit einer Uraufführung der Hauschoreografen Sol León & Paul Lightfoot zu einer Komposition von Max Richter sowie ihrem Stück «Silent Screen» von 2005 im Zuiderstrandtheater, 2.–4. Febr., 23.–25. März; ndt.nl

Genf

«Zeitgenössische Schweizer Tanztage». 1.–4. Febr.; swissdancedays.ch

Leverkusen

«Brodsky/Baryshnikov»: Der lettische Regisseur Alvis Hermanis inszeniert eine One-Man-Show für den Tänzer Mikhail Baryshnikov nach Gedichten von Joseph Brod­sky. Erholungshaus, 1.–4. März; kultur.bayer.de

Paris

«Flexible Silence», Uraufführung von Saburo Teshigawara mit dem Ensemble intercontemporain im Théâtre Chaillot, 23. Febr. bis zum 3. März; theatre-chaillot.fr

Paris

Das Ballet de l’Opéra tanzt «Tree of Codes» von Wayne McGregor zur Musik des Londoner ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2017
Rubrik: Kalender und Kritik, Seite 57
von Red.