La péri in Berlin

Die Suche nach der großen Liebe: In Jean Corallis 1843 choreografiertem Ballett «La Péri» findet Sultan Achmed erst im Opiumrausch die perfekte Frau: La Péri, Königin orientalischer Elementarwesen. Als La Péri in Achmeds Welt eindringt, indem sie die Gestalt einer anderen Frau annimmt, kommt es zum Kampf zweier Frauen um den Sultan. Am Ende sind Achmed und La Péri im Paradies vereint. Die romantisch-fantastische Liebes­geschichte erweckt nun der Berliner Ballettintendant Vladimir Malakhov zu neuem Leben:
Am 27.

Februar hat «La Péri» beim Staatsballett Premiere, mit Mala­khov selbst als Achmed und der russischen Ballerina Diana Wischnjowa in der Titelrolle. Weitere Vorstellungen am 4., 11. und 12. März und
13., 15. April.
staatsballett-berlin.de

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Februar 2010
Rubrik: Kalender Highlights, Seite 32
von

Vergriffen