kalender

_____deutschland

Altenburg

Landestheater Das Thüringer Staatsballett tanzt «Der Joker», ein Ballett von Silvana Schröder in Zusammenarbeit mit dem Puppentheater. 18. Jan., 19., 27. Febr.
tpthueringen.de

Augsburg

Theater «Romeo und Julia» in der Choreografie von Young Soon Hue (siehe S. 36).
7., 9., 11., 22., 23. Jan., 12., 28. Febr., 14. März
theater-augsburg.

de

Baden-Baden

Festspielhaus «Move it!», Tanz-Fest für Kinder und Jugendliche unter der künstlerischen Leitung von Gauthier Dance. 10., 11. Jan.
Das Rhythmusspektakel «Stomp».
27.–31. Jan., 1. Febr. festspielhaus.de

Berlin

Admiralspalast Das Russische Staatsballett von Wjatscheslaw Gordejew gastiert mit
«Schwanensee». 1., 2. Jan. admiralspalast.de

Ballhaus Naunynstraße «Still/Life», eine Tanzperformance von Qudus Onikeku. 13.,14. Jan. ballhausnaunynstrasse.de

Ballhaus Ost Der Choreograf und Theaterwissenschaftler Sebastian Blasius rekonstruiert historische Inszenierungen, Performances und Choreografien, um in der Konfrontation mit dem Vergangenen neue Blickwinkel aufzuzeigen. In «Erasing Café M» durchqueren drei Tänzer Pina Bauschs «Café Müller» und greifen emblematische Gesten auf, um das Material dann zu unterbrechen und mit ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2015
Rubrik: kalender und kritik, Seite 36
von

Weitere Beiträge
augsburg: Young Soon Hue: «Romeo und Julia»

Heinz Spoerli fand es völlig unmöglich, Julia in Spitzenschuhen zu Bett zu schicken. Deshalb tanzte seine Julia im Schlafgemach barfuß. William Forsythe hätte wahrscheinlich eher einen Ehekrach Jahre nach der Hochzeit von Romeo und Julia projiziert. Die Koreanerin Young Soon Hue choreografiert nun «Romeo und Julia» fürs Augsburger Ballett. Ausgebildet in Monte...

winter season

Das Farewell einer Ballerina mag viele Zuschauer mit Trauer erfüllen. Im Fall des New York City Ballet (NYCB) ist zumindest für Trost gesorgt. Auch wenn mit Wendy Whelan im Oktober ein strahlender Stern seinen Abschied genommen hat, verfügt die Kompanie über genügend Spitzensolisten, die das neoklassische Repertoire mit technischer Finesse und dramatischer Verve...

Eszter Salamon: Monument 0: Haunted by Wars

Ganz allmählich schält sich eine Gestalt aus dem Dunkel. Weiß umrandete Augen lassen das Gesicht wie einen Totenschädel erscheinen. Ein inneres Rumoren setzt die Bewegung in Gang. Füße stampfen einen Rhythmus, Arme schlängeln sich empor. Weitere Tänzer erscheinen, deren Konturen in aschgrau gefärbten Ganzkörpertrikots deutlich sichtbar sind. Sie rollen mit den...