kalender

_____deutschland

On tour

«18. Internationales Solo Tanz Theater Festival», Gala der Preisträger: Tom Weinberger mit «Nemek», Josh Martin mit «Leftovers», Jann Gallois mit «P=mg», Annamari Keskinen in «Cold Bright She» von Shannon Gillen, Hemabharathy Palani mit «TRIKONANGA» und Jain Souleymane Kone mit «Maa Labyrinthe»: Stuttgart, Treffpunkt Rotebühlplatz, 14., 15. Nov.; Ulm, Stadttheater, 16., 17. Nov.; Heidelberg, HebelHalle, 18. Nov.; Augsburg, Kulturhaus abraxas, 19. Nov.; Lindau, Stadttheater, 20. Nov.

; Regensburg, «Regensburger Tanztage», Unitheater, 22., 23. Nov.; Karlsruhe, «Tanz Festival Tempel», 25. Nov.
solo-tanz-theater.de

Augsburg

Theater «Where I end and you begin», Choreografien von Edward Clug (tanz 5/14) und Katarzyna Kozielska. 15. Nov.
Premiere «Romeo und Julia» in der Choreografie von Young Soon Hue. 29. Nov., 2. Dez.
theater-augsburg.de

Bautzen

Theater Die Tanzcompany des Gerhart Hauptmann Theaters Görlitz/wee dance company zeigt «Romeo & Julia» von Dan Pelleg und Marko E. Weigert. 7.–9., 20. Nov. g-h-t.de

Berlin

Akademie der Künste, Hanseatenweg «going into contact_eine permeable Spiralinstallation», Installation zur Geschichte der Kontaktimprovisation. 1., 2. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2014
Rubrik: kalender und kritik, Seite 36
von

Weitere Beiträge
medien

selbstbild_________

traumkarriere

Das Bild einer Ballerina. Nicht mehr. Für Mabinty Bangura, die eines Tages Michaela DePrince heißen wird, ist der Fund allerdings mehr als nur ein Fetzen Papier, herausgerissen aus einer Zeitschrift. Er allein lässt sie alles Leid ertragen. Mit drei verliert sie den Vater, ermordet von marodierenden «Debils». Wenig später auch die...

persönlich

newcomer_________

tars vandebeek

Wenn Sternschnuppen vom Himmel fallen, achten sie bekanntlich nicht darauf, wohin sie geraten. Und wenn wir gen Himmel schauen, tun wir das selten in der Hoffnung, einen Stern oder das, was wir dafür halten, fallen zu sehen.

Das ist im Ballett nicht anders. So gingen wir zuletzt ins Opernhaus Zürich, um daselbst «Anna Karenina»...

revolution!

Kuratoren, Galeristen, Kunstprofessoren winken routiniert ab, sobald jemand mit der Frage aufschlägt: Wo bitte geht‘s zur Avantgarde? Selbst Originalität gilt heute als problematisches Unterfangen, war doch … alles schon mal da. Tanzkreative hören über ihr eigenes Schaffen denn auch häufig nichts lieber als: «Das sieht nach Billy aus.» Was so viel bedeutet wie: Du...