Jonathan Burrows, Matteo Fargion: "Speaking Dance"

Brüssel

Tanz - Logo

Keiner beherrscht Nicht-Tanzen besser als diese zwei schrägen Vögel. Ob Jonathan Burrows und Matteo Fargion reden statt tanzen oder sitzen statt tanzen – sie sind Gold wert. Weil sie nicht tanzen. Müssen sie auch nicht. Wir können uns alles vorstellen: «Right, left, right, left – left, right, lift over. Stand, steps, steps – twist, 2, 3, 4, 5» etc.

Das nennt sich «Speaking Dance» und wird vom Stuhl aus ins Mikrofon gesprochen. Zuweilen steht Jonathan Burrows auf, hebt den Arm, winkelt die Hand ab, dreht den Oberkörper aus dem Lot.

Derweil Matteo Fargion zu einem italienischen Volkslied anhebt und von mia bella und Ähnlichem singt. Zuweilen setzt Klaviermusik ein, das ist dann «Love, Love, Love». Noch Fragen? 

«Speaking Dance» ist das dritte Duett des britischen Choreografen mit dem italienischen Komponisten. Am Londoner Place anlässlich von Dance Umbrella uraufgeführt, hatte Matteo Fargion bereits seit 1988 für viele Stücke von Jonathan Burrows die Musik komponiert.

2002 schufen sie gemeinsam  «Both Sitting Duet». Beide saßen auf Stühlen und ließen Hände und Arme tanzen. In «The Quiet Dance» von 2005 brüllte einer los, während der andere durch den Raum ging – endlos. Nun wird Tanz ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Februar 2007
Rubrik: Der Kalender, Seite 34
von Lilo Weber

Vergriffen
Weitere Beiträge
George Blanchine and Tilly Losch

Just as Bach’s music brings out the best in choreographers, Balanchine’s life and work do so in biographers and critics. Robert Gottlieb – well known American book and magazine editor and, lately, dance reviewer – has written a compact account of the master choreographer’s life: George Balanchine – The Ballet  Maker. In the book’s 216 pages, there’s room too for...

Flugsimulatorin

«Alles Fliegen ist Erzeugen von Luftwiderstand, alle Flugarbeit ist Überwinden von Luftwiderstand.» Otto Lilienthals Zitat steht als Motto über dem Programm der jüngsten Performance einer Multifunktionskünstlerin, die sich offenbar gern an Widerständen abarbeitet. Die Physik ist ein Teil ihrer Kunst. Deshalb tritt sie gern in Räumen auf, die nicht Theater sind....

Thomas Marek: "Thomas Marek - About Tap Vol. No. 2"

«Mein Name ist Thomas Marek, und ich bin Stepptänzer» – immer und immer wieder wabert dieser Sprachfetzen aus dem Off durch den Bühnenraum. Sechs Tap Dancer improvisieren im kaltblauen Licht zu Jazz und skurrilen Geräuschen. Eine Leinwand im Bühnenhintergrund blendet Bilder und Kommentare zu den einzelnen Protagonisten wie zufällig in die Szenerie. Wenn sich das...