Jenseits

ist die Königin des chinesischen Bauchtanzes. Den reichen Ladys von Beijing verdreht sie den Kopf – und Ägypten freut sich über ihren Beitrag zu Olympia

Beijing rüstet für Olympia. Alle wollen dabei sein: die Industriestaaten natürlich, mit Tanz vom Feinsten. Aber was macht, zum Beispiel, Ägypten? Der Konsul der ägyptischen Botschaft in Beijing, Nasser Abdel-Aal, sponsert eine chinesische Ballett-Tänzerin, die in Kairo Bauchtanz studierte und nun zurückgekehrt ist, um den Frauen die Köstlichkeiten wahrer Erotik, Individualität und Unabhängigkeit beizubringen. Bauchtanz heißt auf Chinesisch «Dupiwu», und amera ist seine Königin.

Mit ihrer all-Chinese Hüftschwungtruppe verdreht sie den Ladys von Beijing den Bauch – ganz profan in der Jia Mao Shopping Mall oder hier im güldenen Isis-Kostüm auf der Baustelle des Nests, wie das Olympiastadion weltweit genannt wird. Auf einen kleinen Nebeneffekt spekuliert Ägypten auch: Jede von Amera angesteckte Chinesin möge hoffentlich bald den schwächelnden Tourismus am Nil beleben.

 

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2008
Rubrik: Jenseits, Seite 74
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
Jérôme Bel

Jérôme Bel genoss in London eine Retrospektive. Gehört er nicht – wie Meg Stuart, Benoît Lachambre, Xavier Le Roy – zu diesem Konzept-Tanz? Nun, man muss wissen, dass zwischen dem europäischen Festland und den britischen Inseln ein Meer liegt, so weit, dass es weder überbrückbar noch untertunnelbar ist. Es nennt sich: the Taste Gap. Man ist zwar in zwei Stunden in...

Bridget Breiner

Bridget Breiner tanzt am 16. und 17. April als Gast bei der Terpsichore-Gala VII des Bayerischen Staatsballetts «Feuilles mortes» von John Cranko und einen Pas de deux aus dessen «Schwanensee» – aber nicht mehr als erste Solistin des Dresden Semper­Oper Ballett und auch nicht, wie davor, als Mitglied des Stuttgarter Balletts, dem sie als Choreografin und...

Isira Makuloluwe

Sie sind erst 38, und Ihr Name steht neben Jirí Kylián auf dem Ballett-Programm des Genfer Grand Théâtre.                                                                                               Das ist natürlich schmeichelhaft. Jirí Kylián ist doch einer der großen Choreografen unserer Zeit. Ich denke, das hat zur Folge, dass ich das Gegenteil jeglichen...